Polizisten stoppen bekannten Auto-Rowdy

Diese Pistole samt Munition und Pfefferspray  entdeckten Beamte im Wagen eines Auto-Rowdys. Foto: Polizei

Auto-Rowdy in Frankenberg erwischt

Von Sven Günther
Frankenberg. Den Typ kennen wir doch…. Polizisten bemerkten am 2. Januar 16.45 Uhr auf der Äußeren Chemnitzer Straße einen Mann (29) am Steuer eines alten Ford. Der Fahrer – ein altbekannter Auto-Rowdy, den die Beamten erst am 13. Dezember nach einer Verfolgungjagd mit Blaulicht und Martinshorn in Sachsenburg festgenommen hatten. Zivilfahnder beendeten dort eine Flucht, die in Mittweida begann, über Straßen, Feldwege, Waldwege und Äcker führt.

Damals hatte der Verkehrssünder geklauten Kennzeichen am Wagen, hatte keine Fahrerlaubnis, für den Ford keine Versicherung, stand unter Drogen und hatte Crystal dabei. Dazu entdeckten die Polizisten im Dezember einen Metalldorn und ein Klappmesser im Auto.

Und diesmal?

Die Kennzeichen waren nicht vergeben, eine Fahrerlaubnis hatte der 29-Jährige nach wie vor nicht. Der Ford war nicht versichert, der Auto-Rowdy stand unter Drogen und im Wagen lag eine Schreckschusspistole samt Munition und Pfefferspray.

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar