Popa Chubby : Blues mit besonderem Groove

Popa Chubby verbindet Blues mit Hard Rock auf seine ganz eigene Art und feiert damit weltweit Erfolge. Foto: Boštjan Rudolf

Eben war Popa Chubby noch im französischen Poitiers und im italienischen Bergamo auf der Bühne zu erleben, am 26. März wird er in Zürich und am 31. März in Paris erwartet. Zwischendurch, am 23. März, ist der gefeierte Bluesmusiker im Gasthof „Zur Linde“ in Affalter (Infos und Karten unter Tel.: 03771 33997).

Popa Chubby von verschiedenen Musikstilen beeinflusst

Song-Interpretationen wie zu Leonard Cohen’s „Hallelujah“ haben den 1960 in New York geborenen Musiker, dessen bürgerlicher Name Theodore Joseph Horowitz ist, auf Youtube zu den meistgeklicktesten Bluesmusikern werden lassen. Doch Popa bewies auch eigenes Songwriting-Talent. Beeinflusst wurde er hier vor allem von Jimi Hendrix, Jeff Beck, Jimmy Page und Eric Clapton. Aber der gefeierte Künstler macht sein ganz eigenes Ding, verbindet in seiner Musik Blues mit Rock, Rap und Hip-Hop und lässt auch Hard-Rock-Elemente einfließen. Einzigartig, genial und unbedingt sehenswert.

Verlosung

Wir verlosen zwölfmal eine Freikarte für das Konzert von Popa Chubby am 23. März in der “Linde” in Affalter. Wer gewinnen möchte, füllt bis zum 20. März, 24 Uhr, das untenstehende Kontaktformular unter Nennung des Stichwortes “Popa Chubby” aus. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und können dann das Konzert kostenlos erleben.

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar