Pragmatischer Genuss

Die 22. Auer Business- und Modegala im Autohaus Oppel erinnerte an 100 Jahre Bauhaus. Fotos Dirk Rückschloß

Gala im Geiste des Bauhauses

Aue. Das Bauhaus. Der Name wird ehrfurchtsvoll geflüstert, fast gehaucht. „Ja – das Bauhaus. Das ist unerreicht…“
Am 12. April 1919 gründete Walter Gropius die  legendäre Institution in Weimar. Er mischte, u.a. mit Henry van de Velde, Lyonel Feininger, Paul Klee und Wassily Kandinsky, Architektur mit Handwerk, Kunst und Malerei, entwickelte aus dieser Konstellation eine neue Formensprache. Funktionalität traf Ästhetik und etwas zeitlos Schönes entstand. Pragmatischer Genuss.
Walter Gropius, ein Visionär, der einmal sagte: „Bunt ist meine Lieblingsfarbe“. Ein Satz, der zum Motto der 22. Auer Business- und Modegala im Mercedes-Autohaus Oppel wurde. Das Programm: Eine bunte Mischung aus zum Tanz ansteckender Musik, köstlicher Kulinarik, atemberaubender Akrobatik, verführerischer Erotik und sehenswerter Mode, gepaart mit feiner Handwerkskunst und dem technischen Verständnis von Mercedes. Das Publikum schätzte das Gebotene, war bis in die Nacht bester Stimmung. Gespräche, Getränke, Gedankenaustausch. Gropius & Co. hätten ihre Freude gehabt.

Was der Industrie- und Gewerbeverein Aue (IGA) auf die Beine gestellt hatte, war konzeptionell, inhaltlich und in dekorativer Umsetzung einfach sehr gut. Da waren nicht nur Publikum und Bühne, vielmehr unterschiedlichste Erlebnisbereiche. Selbst in der Raucherlounge wurde getanzt, nach Grammophon mit Schellackplatten und Livemusik. Im größeren Rahmen erinnerten Frederik Haarig und HarmoNovus im Stil der Comedian Harmonists an die zwanziger und dreißiger Jahre, was später die „Strawberries” mit Beatles-Klassikern aufpeppten.
Der kulinarische Teil lag mit den Teams Blauer Engel, Christin Popella, Bäckerei Schellenberger und Kaffeespezialitäten aus dem Hause Weichhold traditionell fest in Auer Hand.

Die ebenfalls traditionelle Modenschau bekam durch den Auftritt von Anja Pavlova internationales Flair.

Ihre Mode präsentierten:

Body Chic

Scala – meine Mode

Mode Marius

Parfümerie Aurel

Juwelier Möckel

Goral Uhren & Schmuck

Mann OH Mann

Curt Bauer

Maroo

Augenoptik Hofmeister

Cop Copine

Schuhhaus Schädlich

Dessous Stöckner

Regelrechten Gedränges erfreute sich Schwarzenbergs Maler und Grafiker Ralf-Alex Fichtner, der in Sekundenschnelle Gäste des Abends porträtierte.
Natürlich stellte auch das gastgebende Autohaus Oppel mit dem Mercedes GLE eines seiner neuen Flaggschiffe vor, inklusive Erlaubnis zum Probesitzen. Auch dabei wurde in Sachen Innovation die Traditionslinie in Sachen Bauhaus gezogen.
Einmal mehr hat sich gezeigt, dass die Auer Modegala keine Veranstaltung im herkömmlichen Sinne ist. Sie ist jedes Jahr neu an Inhalt und Ideen für alle Jahrgänge, wie die Anerkennung des gemischten Publikums zeigte.

Der neue Geschäftsführer der Oppel GmbH Sascha Dürrleder begrüßt die Gäste im Mercedes Autohaus in Aue.

Geistreichen Genuss füllte Barkeeper André Otto in die Getränke bei der 22. Auer Business- und Modegala.
Bis in die Nacht nutzten die Gäste die Gelegenheit für Gespräche und den Gedankenaustausch, knüpften neue Kontakte.

Die Gäste amüsierten sich bis spät in die Nacht. Hier die Organisatorinnen der schönen Modenschau

Schneller Zeichner, hervorragender Illustrator. Ralf Alex Fichtner (RAF) präsentierte ein neues Buch mit dem Titel „Keiner kennt die Wahrheit – Mysteriöse ungelöste Fälle. Die Zwickauer Kriminalautorin Claudie Puhlfürst hat es geschrieben, weltweit spektakuläre Mordfälle recherchiert. Ralf Alex Fichtner steuerte die Zeichnungen bei.

Die Strawberries sorgen mit den Hits der Beatles und vielen weiteren legendären Oldies dafür, dass sich die Tanzfläche zu später Stunde füllte. Rock ‘n‘ Roll, Twist und Blues sorgten für Stimmung.

Von der Bäckerei Schellenberger gab es etwas köstlich Süßes zum Dessert.

 

Die Girls von Keen On Rhythm präsentierten den neuen Mercedes GLE im Autohaus Oppel.

17-Punkte-Koch Benjamin Unger (links) kreierte mit seinem Team kulinarische Höhepunkte.

Schlussbild der Modenschau bei der 22. Auer Business- und Modegala, die von Grit Schubert (Inhaberin Bodychic Aue) organisiert wurde.


Burlesk-Kunst der Extraklasse bot Anja Pavlova aus Berlin zur 22. Business- und Modegala in Aue, die an 100. Jahre Bauhaus erinnerte. Fotos: Dirk Rückschloß

Das Duo Tausendkünstler überzeugte akrobatisch.

Genuss für Auge und Ohren lieferte die Fleischerei Popella

Hier sehen Sie weitere Impressionen aufgenommen von Dirk Rückschloß

 

 

 

 

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook