Premiere für Alltagskunst

Heiko Ohrtmann und sein Kunstwerk, eine überdimensionale, bepflanzte Kaffeemühle. Foto. Uwe Wolf

Frankenberg. Die Stadt hat ihr erstes Alltagkunstwerk. Die riesengroße Kaffeemühle ziert die Ecke Altenhainer Straße/Chemnitzer Straße. Zukünftig sollen neben diesem weitere bepflanzte Kunstwerke von Heiko Ohrtmann die Vorfreude auf die Landesgartenschau innerhalb des Stadtbildes symbolisieren.

„Die Idee für das Kunstwerk ist aus einer Spontanidee heraus entstanden“, so Heiko Ohrtmann. „Rund einen Monat habe ich daran gearbeitet. Da ich in drei Schichten arbeite, ist es zeitmäßig nicht einfach, so ein Exponat herzustellen.“

Wie der 33-jährige Frankenberger erklärt, zeichnet und bastelt er schon seit klein auf. Die ersten großen Projekte baute er zu seinen jährlichen Motto-Partys, wo er an einem Objekt bis zu drei Monaten arbeitete. „Mir gehen noch viele Ideen im Kopf herum. Mal sehen, was realisiert werden kann“, meinte Ohrtmann in Bezug auf weitere Kunstwerke in Vorbereitung der Landesgartenschau 2019.

Wie Bürgermeister Thomas Firmenich sagte, passt das Kunstwerk gut an den Standort, im Bereich eines Eiscafe`s. „Die Alltagkunst dient nicht nur als Hinweis auf die Landesgartenschau im kommenden Jahr, sondern trägt auch mit dazu bei, die Stadt noch lebens- und liebenswerter zu machen“, sagte der Bürgermeister, der sich bereits auf die weiteren Ideen von Heiko Ohrtmann freut.

Seit drei Sessionen ist Heiko Ohrtmann Mitglied im Frankenberger Carnevalsverein und hilft mit bei Planung und Umsetzung des Programms und dem Bühnenbild. Die Idee, mehr aus dem Thema Upcycling zu machen, war vor etwa 6 Jahren geboren, als er seine erste Skulptur „MonsterEnergie Phönix“ aus MonsterEnergie Dosen gebaut hatte. Es folgten weitere Upcycling- aber auch kreative Projekte wie Logos designen, Holzschilder kreiieren, alte Möbel umbauen und vieles mehr. So entstand das Dante Art Design. Dies alles fertigt er ausschließlich in seiner Freizeit an. Beruflich arbeitet Ohrtmann bei der Firma InnoTex in Frankenberg. Hier absolvierte er seine Lehre als Maschinen- und Anlagenführer und spezialisierte sich als Textildrucker. Uw

Meistgelesene Beiträge
Facebook