Tag der Sachsen: Erstmals Werbung mit einer App

Maik Schwarzenberger (l.) vom Projektbüro Tag der Sachsen und Bürgermeister Carsten Schmidt freuen sich über die neue App zum Tag der Sachsen. Foto. Uwe Wolf

Tag der Sachsen. Maik Schwarzenberger (l.) vom Projektbüro Tag der Sachsen und Bürgermeister Carsten Schmidt freuen sich über die neue App zum Event. Foto. Uwe Wolf

Limbach-Oberfrohna. Für den Tag der Sachsen im September gibt es erstmals eine App. Die Stadt Limbach-Oberfrohna will damit zeitgemäß für die Großveranstaltung werben. Neben zahlreichen Informationen zum Tag der Sachsen kann die App in der Stadt auch als Navi eingesetzt werden. „Wir sind damit die ersten Tag der Sachsen Veranstalter, die eine App haben“, sagte Bürgermeister Carsten Schmidt. „Damit kann noch breiter für die Veranstaltung geworben werden.“

Schmidt bezeichnete die App als Ergänzung zu bereits bestehenden Komponenten zur Werbung. So gibt es die 360 Grad Ansichten online, die Webseite zum Tag der Sachsen und das Maskottchen Limbo, welches übrigens auch auf der App zu sehen es. Das Maskottchen lächelt den Betrachter an und animiert ihn, die App zu öffnen.

Die App wurde vom Projektbüro für den Tag der Sachsen gemeinsam mit einer externen Firma entwickelt. Sie läuft auf Android, wo sie über Google Play heruntergeladen werden kann und über das Betriebssystem iOS, wo sie über den App Store angeboten wird. Die Nutzung der App ist kostenlos.

Sie informiert sie ausführlich über den bevorstehenden Tag der Sachsen. „Im Mittelpunkt steht dabei das Programm, dass immer aktualisiert wird, sowie die Veranstalter dazu neue Informationen haben“, sagte Carsten Schmidt. „Außerdem bietet die App viele Infos über die Stadt Limbach-Oberfrohna. Weiterhin kann sie als Navi im Stadtgebiet eingesetzt werden, was besonders zum Tag der Sachsen auswärtigen Besuchern die Orientierung im Stadtgebiet und die Wege zu den einzelnen Veranstaltungsorten erleichtern wird.“

Pflege und Aktualisierung des Inhaltes übernimmt das Projektbüro Tag der Sachsen. Anspruch ist, nahezu tagaktuell die App zu aktualisieren, soweit neue Infos zur Veranstaltung vor liegen. Die App wird auch über den Tag der Sachsen hinaus weiter existieren. „Wir sitzen auf Nachhaltigkeit und werden die App auch nach dem Großereignis lassen. Sie wird dann eine L.-O. App und vor allem über die Stadt informieren“, so Carsten Schmidt. uw

Jobs in Deiner Region

Facebook