Preßnitztalbahn an vier Tagen unter Dampf

Mit der Preßnitztalbahn durch die aufblühende Natur.
Foto: Thomas Poth

Steinbach/ Jöhstadt. Ab kommenden Donnerstag (21. Mai) bis Sonntag (24. Mai 2020) verkehren gleich an vier aufeinanderfolgenden Tagen die Züge der Preßnitztalbahn zwischen Steinbach und Jöhstadt. Natürlich erfolgt die Bespannung aller Züge ganz standesgemäß mit Dampflokomotiven. Dabei bieten die Preßnitztalbahner am Himmelfahrtstag einen Zugverkehr im Stundentakt an. Los geht es in Jöhstadt stündlich zwischen 09.05 Uhr bis 17.05 Uhr und von Steinbach von 10 bis 18 Uhr.

Ab Freitag (22. Mai) bis Sonntag (24. Mai) fahren die Züge dann wieder im Zwei-Stunden-Takt durch die aufblühende Natur im Preßnitz- und Schwarzwassertal. Dann startet der erste Zug um 10.05 Uhr in Jöhstadt. Ihr folgen weitere Abfahrten um 12.05 Uhr, 14.05 Uhr und 16.05 Uhr. Ab Steinbach fährt der erste Zug 11 Uhr, fortfolgend 13 Uhr, 15 Uhr und zuletzt 17 Uhr.

Ebenfalls an diesen Betriebstagen verkehrt vom 21. bis 24. Mai der Oldtimerbus auf der Ausflugslinie Preßnitztal. Neben dem Bahnhof Wolkenstein der DB Erzgebirgsbahn und dem Bahnhof Steinbach der Preßnitztalbahn wird es auch Haltestellen am Bahnhäusel in Großrückerswalde sowie am Abzweig Arnsfelder Straße in Niederschmiedeberg geben.

Weiterhin unabdingbar gelten, sowohl für Bahn als auch Bus, die besonderen hygienischen Vorkehrungen. Die Preßnitztalbahn möchte alle Fahrgäste bitten, die Hygienehinweise einzuhalten und insbesondere auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie die Abstandsregelung zu achten.

Auskünfte zum Fahrbetrieb, Informationen und vielem mehr erhält man telefonisch von Montag bis Freitag unter der Nummer 037343/ 808037, oder ganz aktuell im Internetauftritt

Quelle: IG Preßnitztalbahn

Facebook