Raser, Schläger und Impfstoff-Diebe

Polizisten erwischten einen Tempo-243-Raser, wurden von Rumänen angegriffen und fahnden nach einem Corona-Impfstoff-Dieb. Foto: Leigh Prather/adobeStock

Der ganz normale Wahnsinn

Region. Wieder drei Polizei-Einsätze, die uns staunen lassen.

Irrer Raser

Nur Fliegen ist schöner, dachte sich vermutlich der Fahrer eines Audi S6, der am Freitag (1. Mai) auf der A 4 in Fahrtrichtung Erfurt unterwegs war.
Beamte der Verkehrspolizeiinspektion führten Kontrollen in der Nähe der Anschlussstelle Meerane durch und ermittelten dabei die Geschwindigkeit von 2.684 Fahrzeugen.
Spitzenreiter war der Audi-Fahrer. Bei ihm zeigte das Messgerät 243 km/h – erlaubt waren 100 km/h. Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer dauern an. Fest steht bereits, dass er mit zwei Punkten in Flensburg sowie einem Bußgeld von 600 Euro und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Rumänische Schläger

Am Sonntag zeigten Zeugen gegen 19.15 Uhr eine Corona-Party an, riefen Polizisten in die Liebknechtstraße im Ortsteil Neundorf. Dort angekommen, stellten sie vor Ort fünf Personen fest und lösten die Party auf.
Zwei männliche Personen wehrten sich gegen eine Identitätsfeststellung, sodass die Beamten beabsichtigten, sie zum Streifenwagen zu verbringen. Beide Tatverdächtigen und ein weiterer, ebenfalls rumänischer Herkunft, schlugen daraufhin auf die Beamten ein und versuchten sie zu würgen.
Ein weiterer 35-jähriger Rumäne filmte mit seinem Smartphone die Handlungen. Bei dem Einsatz wurden drei Beamte leicht verletzt. Gegen die drei 21-, 24- und 43-jährigen Tatverdächtigen wurden Anzeigen wegen tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung erstattet.

Impfstoff Diebe

Am Sonntag (gegen 16 Uhr) nutzten Diebe in St. Egidien einen unbeobachteten Moment, klauten in der Imfpstation am Schwarzen Weg eine Ampulle mit sieben Dosen des Impfstoffs Biontech im Wert von 130 Euro.

Die Polizei fragt: Sind Ihnen in diesem Zeitraum Personen im Umkreis der Impfstation aufgefallen, die sich verdächtig verhalten haben? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Glauchau entgegen, Telefon: 03763 640.

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook