RB Leipzig gewinnt VARIUS Neujahrscup

Hallensprecher Heiko Schulz (l.) und Schirmherr Rico Schmitt bei der Eröffnung. Foto: Steffen Colditz

„Lob und Anerkennung von den Gastmannschaften, von Eltern, Zuschauern und den anwesenden Sponsoren sind schönster Lohn für alle Mühen im Vorfeld”, freute sich Lars Kröber nach dem VARIUS Neujahrscup am 5. Januar. Der Geschäftsführer des Hauptsponsors VARIUS Unternehmensgruppe aus Lauter-Bernsbach und sein Firmenteam hatten sich bei Organisation und Durchführung des vom FC Erzgebirge Aue veranstalteten Fußballturniers für U-14-Junioren stark engagiert.

Auer Aufstiegstrainer übernimmt Schirmherrschaft

Schirmherr war mit Rico Schmitt der FCE-Aufstiegstrainer von 2010. Am Ende überreichte er den Siegerpokal an die Talente von RB Leipzig. Das Team behauptete sich im Finale gegen Viktoria 1899 Berlin. Mit diesen zwei Klubs sowie Carl-Zeiss Jena, dem Halleschen FC, Rot-Weiß Erfurt, SV Babelsberg, Tennis Borussia Berlin, dem 1. FC Magdeburg und zwei Teams vom FC Erzgebirge war der Wettkampf am Samstag in der Lößnitzer Erzgebirgshalle top besetzt. Für Rico Schmitt, der zu Beginn seiner Arbeit in Aue das Nachwuchsleistungszentrum mit aufgebaut hatte, war der Besuch Herzenssache und Vergnügen zugleich: „Schon als junger Spieler habe ich Hallenturniere geliebt. Das ist Fußball in Reinstform, hier müssen Spieler auf engstem Raum das Gelernte anwenden und als Mannschaft bestehen. In Lößnitz ist der Funke von den Jungs sofort auf die Zuschauer übergesprungen.”

Zehr U14-Teams verschiedener Nachwuchsleistungszentren in Mitteldeutschland spielten um den Variuscup. Foto: Olaf Seifert

VARIUS Neujahrscup fordert die Teams

„Unsere eigenen sportlichen Leistungen waren in Ordnung. Mit etwas mehr Glück wäre sicher auch mehr drin gewesen”, zeigte sich Lars Kröber, zugleich Co-Trainer der Auer U 14, mit den Plätzen sechs und acht für die eigenen Schützlinge zwar nicht ganz zufrieden. Er freute sich aber über die Möglichkeit, sich mit den Topteams der Altersklasse zu messen. „Bedanken möchte ich mich bei allen, die zum Gelingen dieses Turniers beitrugen, namentlich beim Fan-Projekt Aue, dem EHV Aue und dem Team der Erzgebirgshalle, zahlreichen Eltern, natürlich den Sponsoren sowie der T.A.C. Showtanzgruppe des PSV Schwarzenberg, die das Publikum während zweier Spielpausen bestens unterhielt.” (OS)

Stolz zeigen Rosi und Alina den Pokal. Fotos: Olaf Seifert und Steffen Colditz

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Aue – Urgesteine am Fanstammtisch zu Gast Der Fanstammtisch der Wismut-Kumpels Sachsen-Thüringen mit René Klingbail (3.v.r.) und Klaus Zink (6.v.r.). Foto: Olaf Seifert Mit Klaus Zink und ...
FCE: Louis Samson ist ein Veilchen Louis Samson mit FCE-Präsident Helge Leonhardt. Der Mittelfeldspieler kommt von Schalke 04 zum FCE. Foto: FCE Samson spielt wieder für den FCE Aue....
Ein Punkt gewonnen, zwei verloren Richtig starke Minuten hatten die Veilchen kurz vor der Halbzeit. Leider konnten sie dies nicht in Tore umsetzen. Gästetorhüter Heuer Fernandes hielt...
Förderkreis – Seit 25 Jahren eine begeistert... Zum Jubiläum veranstaltete der Förderkreis eine Gesprächsrunde mit Peer Mertesacker (r.). Das Foto zeigt den Fußballweltmeister mit Förderkreischef M...
Schönheider Wölfe mit deutlichem Sieg in Halle Die Wölfe aus Schönheide hatten am Sonntag erneut Grund zum Jubeln. Gegen die Saale Bulls Halle gewannen die Erzgebirger deutlich mit 8:0. Foto: ESV ...
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar