RB Leipzig gewinnt VARIUS Neujahrscup

Hallensprecher Heiko Schulz (l.) und Schirmherr Rico Schmitt bei der Eröffnung. Foto: Steffen Colditz

„Lob und Anerkennung von den Gastmannschaften, von Eltern, Zuschauern und den anwesenden Sponsoren sind schönster Lohn für alle Mühen im Vorfeld”, freute sich Lars Kröber nach dem VARIUS Neujahrscup am 5. Januar. Der Geschäftsführer des Hauptsponsors VARIUS Unternehmensgruppe aus Lauter-Bernsbach und sein Firmenteam hatten sich bei Organisation und Durchführung des vom FC Erzgebirge Aue veranstalteten Fußballturniers für U-14-Junioren stark engagiert.

Auer Aufstiegstrainer übernimmt Schirmherrschaft

Schirmherr war mit Rico Schmitt der FCE-Aufstiegstrainer von 2010. Am Ende überreichte er den Siegerpokal an die Talente von RB Leipzig. Das Team behauptete sich im Finale gegen Viktoria 1899 Berlin. Mit diesen zwei Klubs sowie Carl-Zeiss Jena, dem Halleschen FC, Rot-Weiß Erfurt, SV Babelsberg, Tennis Borussia Berlin, dem 1. FC Magdeburg und zwei Teams vom FC Erzgebirge war der Wettkampf am Samstag in der Lößnitzer Erzgebirgshalle top besetzt. Für Rico Schmitt, der zu Beginn seiner Arbeit in Aue das Nachwuchsleistungszentrum mit aufgebaut hatte, war der Besuch Herzenssache und Vergnügen zugleich: „Schon als junger Spieler habe ich Hallenturniere geliebt. Das ist Fußball in Reinstform, hier müssen Spieler auf engstem Raum das Gelernte anwenden und als Mannschaft bestehen. In Lößnitz ist der Funke von den Jungs sofort auf die Zuschauer übergesprungen.”

Zehr U14-Teams verschiedener Nachwuchsleistungszentren in Mitteldeutschland spielten um den Variuscup. Foto: Olaf Seifert

VARIUS Neujahrscup fordert die Teams

„Unsere eigenen sportlichen Leistungen waren in Ordnung. Mit etwas mehr Glück wäre sicher auch mehr drin gewesen”, zeigte sich Lars Kröber, zugleich Co-Trainer der Auer U 14, mit den Plätzen sechs und acht für die eigenen Schützlinge zwar nicht ganz zufrieden. Er freute sich aber über die Möglichkeit, sich mit den Topteams der Altersklasse zu messen. „Bedanken möchte ich mich bei allen, die zum Gelingen dieses Turniers beitrugen, namentlich beim Fan-Projekt Aue, dem EHV Aue und dem Team der Erzgebirgshalle, zahlreichen Eltern, natürlich den Sponsoren sowie der T.A.C. Showtanzgruppe des PSV Schwarzenberg, die das Publikum während zweier Spielpausen bestens unterhielt.” (OS)

Stolz zeigen Rosi und Alina den Pokal. Fotos: Olaf Seifert und Steffen Colditz

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Für den FCE weiter am Ball Enrico Barth, Olaf Seifert, Uwe Tippner und Michael Voigt (v.l.) nach der Vertragsunterschrift. Die Verlagsgesellschaft BERGstraße mbH bleibt drei we...
FCE-Abwehrmann Malcolm Cacutalua fällt lange aus Ohne Fremdeinwirkung verletzte sich Malcolm Cacutalua am Knie. Foto: Birgit Hiemer Die restlichen Punktspiele der laufenden Saison muss Fußball-Zw...
Veilchen besiegen Paderborns starke Offensive Torschütze Emmanuel Iyoha und Jan Hochscheidt jubeln nach dem 1:0 für die Veilchen. Sie machen den Flieger? Vielleicht gibt es ja Sonderurlaub für di...
Köln gewinnt dank gutem Keeper Filip Kusic hat bereits in der zweiten Minute eine Großchance für die Auer. Foto: Birgit Hiemer Eine gaaaanz alte Fußballweisheit: Wer vorne seine...
Aue erkämpft einen Punkt gegen Duisburg Jan Hochscheidt im Zweikampf mit Lukas Fröde. Der Duisbirger foulte im Spiel mehrfach und sah in der 87. Minute glatt rot. Mit offener Sohle hatte er...
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar