Rentnerin (90) bei Feuer verletzt

In Chemnitz mussten Feuerwehrleute einen Wohnungsbrand löschen. Foto: Harry Härtel

Mehrere Wohnungen evakuiert

Chemnitz. In der Albert-Schweitzer-Straße kamen am Montagnachmittag Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte zum Einsatz. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand war es in einer Wohnung in der vierten Etage eines Mehrfamilienhauses aus bislang nicht geklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr löschte die Flammen, sodass ein Übergreifen auf das komplette Wohnhaus verhindert werden konnte.
Die Bewohnerin (90) der betroffenen Wohnung wurde wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Zudem wurden drei weitere Hausbewohner wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation in Rettungswägen behandelt.
Weiterhin mussten mehrere Wohnungen des Wohnblockes durch die Einsatzkräfte kurzzeitig evakuiert werden. Die Brandwohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor. Ein Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei wird am Dienstag den Brandort untersuchen.

 

Jobs in Deiner Region

Facebook