Retter feiern drei “grandiose” Tage

Die Kameraden während einer Schauübung. Hier wurde ein Landwirtschaftsunfall simuliert.
Foto: Nadine Schaarschmidt

Cunersdorf. Es war ein denkwürdiges Pfingstwochenende, an welches man sich sicher noch lange erinnern wird. Anlässlich 125 Jahre Feuerwehr Cunersdorf verwandelte sich das Waldhausgelände in eine einzige Fest- und Blaulichtmeile.

Der Stellvertretende Wehrleiter Andreas Voigt, Wehrleiter Frank Süß, Michael Faßbinder (GF Bräuer Systemtechnik), Roland Schulz (Kreisfeuerwehrverband Erzgebirge e.V.), Daniel Schreyer (Inhaber Schreyer Haustechnik), Lutz Roscher (GF Bäckerei Roscher), Oberbürgermeister Rolf Schmidt und Paul Schaarschmidt (v.li.n.re.) während der Auszeichnung engagierter Firmen.
Foto: Nadine Schaarschmidt

Eingeleitet wurde der Feier-Marathon mit einer Festveranstaltung am Freitag im Festzelt, zu welcher mehr als 130 geladenen Gäste kamen. Mit dabei waren u.a. Oberbürgermeister Rolf Schmidt und Wirtschaftsbürgermeister Thomas Proksch, Rico Ott als Vertreter des Landrates sowie der Regionalbereichsleiter Annaberg des Kreisfeuerwehrverbandes Erzgebirge e.V. Roland Schulz. Aber auch die Stadtfeuerwehren, umliegende Wehren, Cunersdorfer Vereine, die Wehrmitglieder sowie die Jugendfeuerwehrmitglieder mit ihren Eltern waren zugegen.
Moderiert wurde die Veranstaltung von Andrè Hardt von Radio Erzgebirge. Nach den einleitenden Worten des Ortswehrleiters Frank Süß entführte Kamerad Paul Schaarschmidt, Vorsitzender des Festausschusses und Verfasser der Chronik zu 125 Jahren FF Cunersdorf, das Publikum mittels Präsentation in die Zeit von 1894 bis 2019.

Im Anschluss bekam die Jugendfeuerwehr im festlichen Rahmen einheitliche Shirts überreicht und alle Gäste durften sich über eine druckfrische Chronik zu 125 Jahren Feuerwehr Cunersdorf freuen. Diese kann übrigens auch im Nachgang noch erworben werden.

Einer der wichtigsten Programmpunkte des Abends war die Auszeichnung von drei Firmen, welche die Feuerwehr regelmäßig und tatkräftig unterstützen. Hierzu erklärt Paul Schaarschmidt: “Geehrt wurden die Firmen Bäckerei Roscher OHG aus Annaberg-Buchholz und Systemtechnik Bräuer aus Mildenau mit der Auszeichnung ‘Förderer der Feuerwehr’, da sie seit Jahren regelmäßig mit materiellen oder finanziellen Mitteln Feuerwehr und Jugendfeuerwehr unterstützen. Die Geschäftsführer Lutz Roscher und Michael Faßbinder nahmen die Auszeichnung des Kreisfeuerwehrverbandes entgegen.

Der Inhaber der Firma Haustechnik Schreyer aus Cunersdorf, Daniel Schreyer, konnte für seinen Handwerksbetrieb die Ehrung ‘Partner der Feuerwehr’ empfangen. Diese wurde verliehen, da es der kleine Betrieb mit Meister und drei Gesellen unproblematisch ermöglicht, dass die zwei aktiven Kameraden, die bei ihm arbeiten, zu Einsätzen und Ausbildung freigestellt werden. Alle drei Firmeninhaber freuten sich sehr über diese Auszeichnung, wussten sie doch im Voraus nichts davon.”

 

Im Rahmen der Wettkämpfe am Samstag durfte der Feuerwehr-Nachwuchs sein Können zeigen.
Foto: Nadine Schaarschmidt

Es folgten zwei ereignisreiche Tage, u.a. am Samstag mit dem Wettkampf der (Jugend)-Feuerwehren um den Pokal des Oberbürgermeisters, wo bei den Jugendfeuerwehren die Gastgeber gewannen und bei den Aktiven die Teams von Buchholz die Nase vorn hatten, einem Konzert der „Schalmeienkapelle Steinbach“ sowie Live-Musik mit der Rockband „Deeps“ am Abend.

“Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Ersten Familientages des Kreisfeuerwehrverbandes Erzgebirge e.V., mit welchem durch den Verband die besondere Situation von Familien, in denen Einsatzkräfte aktiv sind, gewürdigt werden sollte”, so der Vorsitzende des Festausschusses Paul Schaarschmidt. So konnten sich die kleinen Gäste an der Kletterwand probieren, Getränkekisten stapeln oder sich auf dem Spieleparcours der JF Cunersdorf, in der Hüpfburg bzw. auf dem Waldhausspielplatz austoben. Auch das Ponymobil Markus Röhling und der Luftballonkünstler Marek Schmidt trugen zur Unterhaltung.

Höhepunkt des Tages war zweifelsohne die gigantische Technikschau sämtlicher Blaulichtorganisationen.

Zu bestaunen gab es dabei das Hilfeleistungslöschfahrzeug und die Drehleiter der Feuerwehr Buchholz mit dem Bergbau- und Höhenrettungszug, die moderne Drehleiter der FF Crottendorf, den Gerätewagen Logistik und das Großtanklöschfahrzeug der Zöblitzer Wehr, den Gerätewagen Gefahrgut der Feuerwehr Marienberg sowie Flugdrohnen der Freiwilligen Feuerwehr Beierfeld. Außerdem waren vor Ort die Rettungshundestaffel Südwestsachsen, die Wasserwacht Annaberg, das DRK Aue-Schwarzenberg, die Bergwacht Oberwiesenthal, die Höhenrettungsgruppe Aue-Schwarzenberg, die THW Ortsverbände Chemnitz, Annaberg und Aue-Schwarzenberg mit einem geballten Aufgebot an Technik, das Kriseninterventionsteam Annaberg, der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Annaberg und der Förderverein Katastrophenschutz Annaberg sowie ein Streifenwagen des Annaberger Reviers.

“The Voice”-Gewinner Samuel Rösch während des Blaulichtgottesdienstes.
Foto: Nadine Schaarschmidt

Interessant zudem war auch eine Schauvorführung der Malteser sowie der Feuerwehren Cunersdorf und Annaberg, wo vor der Bühne die Befreiung von zwei unter einem Traktor eingeklemmten Dummys simuliert wurde.

Außerdem bereicherte ein Blaulichtgottesdienst zum Thema „Familien im Einsatz“ mit der Kirchgemeinde Cunersdorf, Pfarrer Diethelm Eckardt aus Schlettau und unter musikalischer Begleitung von „The Voice”- Gewinner Samuel Rösch, präsentiert von Radio Erzgebirge, den festlichen Sonntag.

Ein Livekonzert mit „De Hutzenbossen“, eine Vorführung der Cunersdorfer zum Thema „Fettexplosion“, eine Ballon-Aktion für die Kleinen sowie der musikalische Festausklang mit „Kendy John Kretzschmar“ rundeten ein durchweg hervorragend organisiertes Festwochenende ab.

“Die Feuerwehr Cunersdorf, insbesondere der Vorsitzende des Festausschusses Paul Schaarschmidt und Wehrleiter Frank Süß, bedanken sich auf das Herzlichste bei allen Kameradinnen und Kameraden mit deren Familien, den Sponsoren, Akteuren, Helfern und Gästen für drei grandiose Tage, mit denen das Jubiläum 125 Jahre Feuerwehr Cunersdorf würdevoll begangen wurde.”

 

Weitere Impressionen des Festwochenendes:

Nach der Festveranstaltung heizten die drei DJs „Nighttronica vs. ZACSMITH“, „Beat Deejays“ und „Alex DJ“ die Open Air Bühne am Waldhaus ein. Foto Paul Scharschmidt

 

Die Sieger der Wettkämpfe um den Pokal des Oberbürgermeisters: Bei den Jugendfeuerwehren gewannen die Kids aus Cunersdorf. Bei den Erwachsene hatte das Team Buchholz 2 die Nase vorn. Foto: Nadine Schaarschmidt

Die Jugendfeuerwehr erhielt von Wehrleiter Frank Süß (links) neue Shirts.
Foto: Nadine Schaarschmidt

Das passiert bei einer Fettexplosion.
Foto: Nadine Schaarschmidt

 

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar