Rettung nach tierischen Familienunglück

V.l.: Die ehrenamtlichen Tierretterinnen Maxi Arnold und Kristin Weisbach befreiten die Küken gemeinsam mit der Feuerwehr. Fotos (2): Harry Härtel

Ihren morgendlichen Familienausflug hatte sich eine Entenmutter wohl anders vorgestellt: Gefangen in einem Gulli  wurden am Freitag acht kleine Entenküken gefunden.  Das Muttertier hatte an der Augustusstrasse gebrütet und machte sich in den Morgenstunden watschelnd mit der ganzen Familie auf den Weg über die Straße. Plötzlich fielen ihre Kücken in den Gulli.

Anwohner wurde daraufhin auf die lauten Schreie der Entenmutter aufmerksam. Sie alarmierten die ehrenamtlichen Tierretterinnen Maxi Arnold und Kristin Weisbach vom Verein Tierrettung Chemnitz e.V. . Um den Gullideckel zu öffnen, musste gleichzeitig die Feuerwehr gerufen werden.

Die Kücken überstanden ihren Sturz in die Tiefe unbeschadet und konnten der Mutter wieder übergeben werden. Die Großfamilie setzte ihren Marsch fort.

 

Jobs in Deiner Region

Facebook