Sachsen größter Batteriespeicher in Chemnitz in Betrieb genommen

Dipl. - Ing. Lars Fallant zeigt die Batteriemodule. Insgesamt sind in dem gesamten Batteriespeicher 4008 einzelne Batteriemodule vorhanden. Foto: Nicole Neubert

Dipl. – Ing. Lars Fallant zeigt die Batteriemodule. Insgesamt sind in dem gesamten Batteriespeicher 4008 einzelne Batteriemodule vorhanden. Foto: Nicole Neubert

“Nur so kann die Energiewende in Chemnitz und der Region funktionieren”, lauteten die Worte des Geschäftsführers des sächsischen Versorgers Eins Energie, Roland Warner. In Chemnitz wurde der ein Batteriespeicher  in Betrieb genommen.

Mit einer Gesamtkapazität von 15.900 kWh ist es der Batteriespeicher derzeit der größte in Sachsen.

Für das Gelingen der Energiewende werden flexible Systeme benötigt, die Energie aufnehmen und wieder abgeben. Der neue Batteriespeicher in Chemnitz besitzt eine Kapazität von rund vier Millionen R6/AA-Batterien (1,5V/2,6Ah) oder 18.000 Autostarterbatterien (12V/74Ah) und sichert somit die regionale Stromqualität.

Es wird damit jährlich rund 46.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Am Projekt mitbeteiligt ist die Tochtergesellschaft Thüga Erneuerbare Energien (THEE).

Der Batteriespeicher von außen. Er befindet sich am Dammweg 15 in Chemnitz. Foto: eins/Peter Zschage

Der Batteriespeicher von außen. Er befindet sich am Dammweg 15 in Chemnitz. Foto: eins/Peter Zschage

Der Batteriespeicher gleicht optimal Schwankungen im Stromnetz aus. Netzschwankungen können entstehen, wenn zum Beispiel Photovoltaik- und Windenergieanlagen Strom erzeugen, dieser aber im Netz nicht abgenommen und verbraucht wird. Dieses Ungleichgewicht wirkt sich auf die Frequenz im Stromnetz aus.

Roland Warner, Vorsitzender der eins-Geschäftsführung betont: „Batterien kennt jeder aus dem privaten Gebrauch. Sie speichern Energie und geben diese bei Bedarf sofort wieder frei. Konventionelle Kraftwerke benötigen je nach Art oft mehrere Minuten, um hoch- oder runterzufahren. Unser Batteriespeicher hingegen kann seine volle Leistung in wenigen Sekunden abrufen. Damit ist der Batteriespeicher optimal dafür geeignet, um Schwankungen im Stromnetz auszugleichen.“

Technische Informationen über den Batteriespeicher:

  • 4008 Batteriemodule von Samsung SDI mit Lithium-Ionen-Technik (Gesamtkapazität: 15,9 Megawattstunden
  • Vermarktungsleistung: 10 Megawatt
  • Gebäude 27 Meter breit, 27 Meter lang, 8 Meter hoch
  • fünf Transformatoren mit je 3 MVA Leistung (Megavoltampere), fünf Wechselrichter mit je 3,28 MVA

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar