Sachsenmeyer: Islamischer Hintergrund

Hin und wieder treffe ich mich mit meinem alten Kumpel Gert auf ein Bierchen – oder auch auf zwei sowie den zugehörigen Gläschen Becherovka – in der Gaststätte “Hutzenstube”. Wir schwatzen dann über alte und neue Zeiten und berichten uns, was wir so in letzter Zeit erlebt haben. Was ich erlebt habe, ist aber meistens nicht so interessant, wie das, was mein Kumpel Gert erlebt.

Beim letzten Treff erzählte er mir von einem Diebstahl.

Mein Kumpel Gert wohnt in einer kleinen Junggesellen – bzw. Altgesellen-Wohnung im Erdgeschoß. Die Wohnung hat einen schönen Balkon nach hinten raus mit Blick auf die Kleingartenanlagen. Wobei es jetzt in der Winterzeit dort nicht viel zu erblicken gibt. Im Sommer hingegen kann mein Kumpel Gert auch gelegentlich fleißige Kleingärtnerinnen in spärlicher Bekleidung beobachten.

Im Winter dient der Balkon mehr als zusätzlicher Kühlschrank. Für Getränke und Speisen!

Und genau in dieser Funktion hatte mein Kumpel Gert den Balkon verwendet. Das Essen, was er fürs Wochenende in Erwartung seiner Freundin und seiner Kinder zubereitet hatte, stellte auf den Balkon. Dazu natürlich ein Kasten Bier, Wein, eine Flasche Becherovka sowie diverse alkoholfreie Getränke. Die Temperaturen draußen waren kühlschrankähnlich.

Gekocht und gebrutzelt hatte er die leckeren Speisen in neuen Pfannen und Töpfen, die er sich selbst zu Weihnachten geschenkt hatte. Auf den italienischen Schnellkochtopf Marke ‘Gari-Baldi” war er besonders stolz

Das, was er zubereitet hatte und auch wie, erläuterte mir mein Kumpel so ausführlich, dass ich an diesem Abend in der Hutzenstube einen riesigen Appetit bekam und außer der “Erzgebirgspizza” noch eine scharfe Sache bestellte, die ich dann allerdings zur Hälfte einpacken lassen musste.

Jedenfalls – mein Kumpel Gert freute sich nun schon sehr auf den Moment, wo er seinen Gästen die leckeren Speisen zum Verzehr vorsetzen würde.

Aber dieser Moment kam nicht.

Denn als er die Töpfe und Pfannen vom Balkon in die Küche transportieren wollte, um sie zu erwärmen, da waren auf dem Balkon keine Töpfe und Pfannen mehr.

Von den Getränken fehlten der Saft und der 6-er-Pack lautes Wasser. Die Flasche Becherovka lag – wie achtlos weggeworfen – flach da und war nur zu einem Drittel geleert worden.

Die Sachlage war klar. Auf den Balkon zu klettern war für Leute, die kein Rheuma oder Hüftarthrose haben, keine größeres Problem. Diebstahl oder Raubüberfall!

Wir diskutierten dann in der Hutzenstube relativ lange über die Frage, ob die kriminelle Tat als Mundraub einzuordnen war. Mein Kumpel Gert meinte, es könne den Dieben ja womöglich um die neuen Töpfe und Pfannen gegangen sein. Besonders um den Schnellkochtopf ‘Gari-Baldi’!

Ich glaubte eher daran, dass die leckeren Speisen das Ziel der Tat gewesen sind. So wie er mir die Speisen beschrieben hatte… – ich konnte mir vorstellen, selbst der Dieb gewesen zu sein!

Aber ich war es nicht gewesen. Soviel stand fest. Außerdem, wenn ich es gewesen wäre, hätte ich die Flasche Becherovka nicht achtlos liegengelassen.

Gerade aus der Tatsache, dass der Alkohol verschmäht worden war, glaubte mein Kumpel Gert an einen islamischen Diebstahl. Er argumentierte, dass wenn normale deutsche oder russische Obdachlose am Werk gewesen wären, wäre der 6er-Pack lautes Wasser zurückgeblieben, aber nicht das Bier!

Nach einigem hin und her schloss ich mich schließlich dieser Argumentation an.

Wobei – unter den leckeren Speisen war auch ein Schweinebraten gewesen. Islamer verabscheuen ja nicht nur Alkohol, sondern auch Schweinefleisch! Könnte das nicht doch wieder in die andere Richtung weisen? Evangelisch, katholisch oder orthodox?

Ich fragte, was denn die Polizei dazu für eine Meinung habe. Als er mir gestand, gar keine Anzeige erstattet zu haben, weil da ja sowieso nichts herauskommen würde, sah ich mich gezwungen ihn zu rüffeln. Auch wenn er seine leckeren Speisen nicht wiederbekommen würde, aber die Töpfe und Pfannen vielleicht! Und den Schnellkochtopf ‘Gari-Baldi’!

Manchmal ist mein Kumpel Gert auch einsichtig. Er versprach, die Anzeige nachzuholen. Mit dem Hinweis auf einen möglichen islamischen, wenn nicht gar terroristischen Hintergrund!

Nun bin ich auf unseren nächsten Treff gespannt. Was hat wohl die Polizei unternommen?

Eduard Sachsenmeyer

Das könnte Sie auch interessieren

Sachsenmeyer: Anputz Die Menschheit scheint einen weitverbreiteten Hang zum Anputzen zu haben. Oder besser gesagt - einen Hang zur Verkleidung! Der Fassade wird nicht nur ...
Sachsenmeyer: Die anderen Leute Ich weiß nicht, ob der Begriff  'Leute' sich vielleicht von Meute ableitet, aber meistens sind die anderen Leute in der Mehrheit und bilden eine mehr ...
Sachsenmeyer: Kulturhauptstadt Chemnitz? Chemnitz will Kulturhauptstadt von Europa werden. Die Konkurrenz ist groß. Es gibt einige Städte, die Chemnitz den Rang ablaufen könnten. Alleine i...
Sachsenmeyer: Brexit Eigentlich klingt Brexit doof. Es klingt ein bisschen wie Briketts! Und Briketts sind, wenn Sie sich noch erinnern können, aus Braunkohlendreck zusamm...
Sachsenmeyer: Kehr nie um! Die Winter der letzten Jahre waren meistens wenig winterlich. Kaum Schnee - und wenn, dann ein Tag heftig und das war's! Meistens war es mir gelungen,...
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar