Sachsenmeyer: Kommunisten im Vormarsch

Seit vor ungefähr dreißig Jahren der Ostblock untergegangen ist – samt kommunistischer Ideologie -, wagt sich eigentlich kein Mensch mehr zuzugeben, wenn er Kommunist ist. Dabei sind doch eigentlich die Kommunisten überall im Vormarsch!

Aber gewiss doch!

Man braucht sich wirklich nicht verstecken, wenn man Kommunist ist, oder sein möchte.

Es genügt, um Gleichgesinnte zu finden, den Fernseher zu benutzen! Tagtäglich wird in fast allen Sendern, die ein niveauvolles Angebot besitzen, aus dem Leben und Treiben von Kommunisten berichtet. Also, es wird von Menschen berichtet, die sich nicht etwa selbst als Kommunisten bezeichnen würden, die sich aber durch ich Handeln und Denken als Kommunisten outen. Sie handeln selbstlos, rücksichtsvoll, ehrenhaft, sind ehrlich, offen, liebenswürdig, stets hilfsbereit, selten eingeschnappt, gebildet, liebevoll und besitzen ein höheres kulturelles Niveau.

Wegen mangelnder Eitelkeit lässt allerdings oft ihr Äußeres etwas zu wünschen übrig. Manche wirken auf den ersten Blick wie welche, die unter der Brücke wohnen, andere sehen aus, wie aus der Vorstandsetage der Deutschen Bank gesprungen! Das äußere Erscheinungsbild ist wenig signifikant für das Kommunist Sein!

Sich selbst als Kommunisten zu bezeichnen, dazu sind sie auch oft viel zu bescheiden und zurückhaltend. Nicht selten stellen sie eher ihr rotleuchtendes Licht hinter den Scheffel.

Aber – an ihren Taten kann man sie erkennen!

Das ist ja übrigens auch bei anderen Menschensorten der Fall – man muss auf ihre Taten schauen, wenn man erkennen will, was das da wohl für Gutmenschen oder für Verbrecher sind. Worte sind Schall und Rauch! Outfit ist Nebel und Show!

Wie viele Leute beispielsweise reden heutzutage von Umweltschutz und Rettung der Menschheit vor dem körperlichen und kulturellen Verfall? Dabei ist es ihnen gänzlich schnurzpiepegal, ob sie ihre Dividenden mit Braunkohlenenergie oder mit Chrom-Kupfer-Lithium-Batterien verdienen. Das E-Auto wirft am Ende einen höheren Gewinn für die Hersteller ab, als diese langweiligen Feinstaub versprühenden Dieselschlucker. Dass die Vernutzung der natürlichen Ressourcen der Erde noch stärker ansteigt, wie bisher, muss man ja nicht so laut sagen. Hauptsache Umweltschutz!

Und auch die Pornoindustrie ist nicht am Ende ihres Latein! Sie hat in der dritten Welt schier unerschöpfliche Reserven. Die islamische Welt muss in Gänze für den kulturellen Abfall erst noch erobert werden! Und das Internet muss noch schneller werden, damit die Milliarden richtig sprudeln können.

Digitalisierer und Umweltretter, die mit der künstlichen Intelligenz liebäugeln, obwohl sie eigentlich ihrer natürlichen Doofheit vertrauen könnten, bezeichnen sich so wenig selbst als Schädlinge, wie Nützlinge als Kommunist!

Nein, echte Kommunisten erkennt man an ihrem Tun! Sie leben nach ihren Idealen! Streben nicht nach maximalem Mammon! Schützen die Tiere und die Bienen genauso, wie den Wald und die Urwälder! Sie lieben ihre Kinder und schlagen keine Frauen.

Kommunisten sind allerdings manchmal verzweifelt und überarbeitet Nicht selten droht ihnen ein geharnischter Burnout! Sie kämpfen nämlich oft gegen das Böse in der Welt wie weiland Don Quichote gegen die Windmühlenflügel kämpfte!

Auch die starke solidarische Verbindung mit ihren Kampfgenossen kann sie oft nicht vor persönlichem Schaden schützen. Dabei ist ein Streifschuss noch kein Beinbruch!

Oft fühle ich mich voll Neid, nicht zu ihnen gehören zu können. Zu den wahren Rettern der Welt.

Ich liebe Krimis und amerikanische Serien! Wie gerne würde ich mitspielen!

Warum bin ich keine Tatort-Kommissar? Wenigstens so was wie der Bulle von Tölz? Besser wäre natürlich Colombo! Oder ein Profiler in “Criminal Minds”? Oder “Law & Order”…

Allerdings – durch die aufwendigen Ermittlungsarbeiten, die in der Regel keinen normalen Feierabend erlauben, gestaltet sich das Privat -und Familienleben der Teammitglieder als schwierig und konfliktreich. Aber das ist eben der Preis, wenn man Kommunist sein möchte!

Eduard Sachsenmeyer

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar