Sachsens Industrielle Revolution: Vortrag im Städtischen Festsaal Freiberg

Der Historiker Michael Schäfer referiert zu den Voraussetzungen, Antriebskräften, Verläufen und Problemen bei der Industrialisierung Sachsens. Schäfer begleitete verschiedene wissenschaftliche Forschungsprojekte. Er ist Mitautor der Publikation „Wirtschaftsgeschichte Sachsens im Industriezeitalter“ und hat unter dem Titel „Eine andere Industrialisierung“ eine Studie über die industrielle Transformation der sächsischen Textilgewerbe im 19. Jahrhundert verfasst.
Es ist der zweite Vortrag zur Sonderausstellung „Vom Gnadengroschen zur Rentenformel“ des Stadt- und Bergbaumuseums Freiberg. Er findet am Mittwoch, 28. Oktober, 19 Uhr, im Städtischen Festsaal, Obermarkt 16, statt. Der Eintritt beträgt zwei Euro. An den Vortragsabenden öffnet das Museum verlängert bis 19 Uhr. Gelöste Tagestickets behalten ihre Gültigkeit für den Besuch des Vortrags.
Die Sonderschau „Vom Gnadengroschen zur Rentenformel“ widmet sich den Arbeits- und Lebenswelten im Sächsischen Erzbergbau und in der Stadt Freiberg. Sie reiht sich damit ein in die Veranstaltungen im Jahr der Industriekultur Sachsen 2020.
Im Begleitprogramm finden neben einer Vortragsreihe mit weiteren Terminen am 27. Januar und 24. Februar 2021 auch öffentliche Führungen, Ferienprogramme, Workshops und andere Veranstaltungen statt.
Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag 10 – 17 Uhr | An Vortragstagen öffnet das Museum bis 19 Uhr.

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook