Saison im Kloster Altzella wird beendet

Ein Ende jagt das andere im Klosterpark Altzella. Zwei Sonderführungen laden dazu ein. Anlässlich des Reformationstages am 31. Oktober 2019, führt um 15 Uhr Museologe Dr. Peter Dänhardt zum Thema „Skandale im Kloster“ durch den Klosterpark Altzella. Die Reformation war der Beginn vom Ende des Klosterlebens in Altzella. Aber warum? War das Kloster kein Ort der Ruhe und des Friedens? Herrschten etwa skandalöse Zustände hinter den Klostermauern? Ob die Klostergeschichten von Untreue, Mord und Totschlag der heutigen Regenbogenpresse Konkurrenz machen könnten, wird in der Sonderführung in Erfahrung gebracht. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 035242/50435.

Zum letzten Tag der Saison, dem 3. November, lädt Kräuterfachfrau Koreen Vetter alle Interessierten um 15 Uhr zu einem Kräuterspaziergang in den Klosterpark Altzella ein. Unter dem bunten Herbstlaub versteckt sich noch so manch heilendendes Pflänzchen, weiß die Kräuterexpertin. Selbst aus so manchen Strauch oder von einigen Bäumen kann der Kenner Bestandteile für helfende Salben und Tinkturen gewinnen. Welche und wie erfährt der Besucher des Klosterparks bei der letzten Sonderführung in diesem Jahr. Um Anmeldung wird ebenfalls gebeten unter Telefon 035242/50435.

Ab dem 4. November 2019 befindet sich der Klosterpark Altzella und das Schloss Nossen in der Winterpause. Am 28. März beginnt die Saison 2020 für beide Einrichtungen und die Pforten und Tore werden wieder für den Besucherverkehr geöffnet.
www.kloster-altzella.de

Meistgelesene Beiträge
Facebook