Saudummer Dieb wollte Rocky klauen

Ein mit einem Küchenmesser bewaffneter Einbrecher wollte aus dem Tierheim in Plauen den Mischlingshund Rocky klauen. Doch die Beute war bissig…
Foto: privat

Bissige Beute

Plauen. Er hatte es auf den niedlichen Rocky abgesehen, den Hund seines Kumpels – aber der Mischling wurde fuchsteufelswild.

Schwarzgraues Fell, putzige Knickohren und Augen, die sooooo niedlich gucken können. Mischlinghund Rocky lebt seit 2013 in Tierheim Am Galgenberg, fühlt sich hier pudelwohl. Und wenn man ihn entführen will, wird er zum Schwein. Das musste ein saudummer Einbrecher feststellen, der am Dienstagabend in die Einrichtung eingebrochen war. Der Täter: Ein 26-Jähriger, der im Jahr 2012 hier seine Sozialstunden leisten musste. Er kannte den süßen Rocky, weil der Hund früher einem Kumpel gehört hatte.

Fest steht, dass gegen 23.15 Uhr Alarm ausgelöst wurde. Chefin Katrin Soellner: „Wir dachten erst, unsere Bürokatze Anita hätte ihren Büroschlaf bis in die Nacht ausgedehnt und den Bewegungssensor aktiviert.“ Falsch. Es war der Einbrecher, der mehrere Fensterscheiben eingeschlagen und Rocky gestohlen hatte.
Doch der Mischling wurde zum Kampfhund, biss den Halunken mehrfach, der wenig später zusammen mit dem Hund von Polizisten in einem Gebüsch versteckt entdeckt wurde. Sie nahmen dem 26-Jährigen ein Küchenmesser ab, brachten ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Er hatte sich an den Scherben verletzt und auch die Bisse mussten behandelt werden.
Die Beamten schätzen den Schaden am Gebäude auf 2000 Euro.

Der Halunke warf mehrere Scheiben ein. Foto: privat

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook