Schafft der EHV Aue die Pokal-Sensation?

Die HBW Balingen-Weilstetten, im Bild Tim Nothdurft, gewinnt gegen den HSC Neustadt mit 34:21. Foto: Birgit Hiemer

Die HBW Balingen-Weilstetten, im Bild Tim Nothdurft, gewinnt gegen den HSC Neustadt mit 34:21. Foto: Birgit Hiemer

Im vergangenen Jahr schaffte der EHV Aue sie Pokal-Sensation, warf in der ersten Runde des DHB-Pokals den Erstligisten den TBV Lemgo aus dem Rennen. Auch in der aktuellen Saison hat der EHV Aue die Pokal-Sensation in der Hand. Die erste Runde im DHB-Pokal wird erneut im Final-Four-Modus in der Erzgebirgshalle in Lößnitz

ausgetragen.

Am Samstag standen sich der HBW Balingen-Weilstetten und der HSC Bad Neustadt sowie der EHV Aue und die HSG Konstanz gegenüber. Im ersten Spiel besiegte Balingen Neustadt mit einem deutlichen 34:21 (18:12). Dabei konnte der Bundesligist, der übrigens von Aues Extrainer Runar Sigtryggsson trainiert wird, nur stellenweise überzeugen. Neustadt wehrte sich im wahrsten Sinne des Wortes, konnte mit guten Einzelleistungen das Ergebnis verschönern. Mehr war allerdings nicht drin. Mit dieser Leistung scheint Balingen zu schlagen zu sein. Runar Sigtryggsson kennt allerdings die Auer genau und hat auch gegen die HSG wohl nur das Nötigste gezeigt. Pascal Hens, Matthias Flohr, Martin Strobel und Co ließen ab und zu ihre Klasse aufblitzen. Hens erhielt aber zu Beginn der zweiten Halbzeit einen Schlag auf die Wurfhand, war dann leider nicht mehr im Spiel.

Im zweiten Spiel des Tages standen sich der EHV Aue und die HSG Konstanz gegenüber. Beide Zweitligisten schenkten sich nichts, wobei es Konstanz mehr über die Härte statt über das Spiel versuchte, die Oberhand zu bekommen. Das Spiel allerdings führte der EHV. 18:12 stand es nach der ersten Halbzeit, Aue kam immer besser. Vor allem Torhüter Erik Töpfer brachte die Gäste durch seine guten Paraden mehr und mehr aus dem Konzept. Mit 31:23 gewann das Team von Maik Handschke und trifft heute im Endspiel um den Einzug in die zweite Pokalrunde auf den HBW Balingen-Weilstetten.

Die Pokal-Sensation zum Greifen nah

Das Spiel wird heute (Sonntag), 17 Uhr angepfiffen und unsere Jungs brauchen dringend Eure Unterstützung. Egal wie heiß es draußen ist, in der Erzgebirgshalle wird es sowieso heiß hergehen. Die tickets kosten 18 Euro (Stehplatz 12 Euro) und Kinder erhalten Ermäßigung. Also seid dabei, wenn Der EHV Aue vielleicht erneut eine Pokal-Sensation schafft!

Informationen zum EHV Aue finden Sie unter http://www.ehv-aue.org

Balingen_Martin_Strobel Balingen_Matthias_Flohr Balingen_Matthias_Flohr1Konstanz_Atni_Tohr_Sigtryggsson Konstanz_Eric_Meinhardt1 Konstanz_Janar_Mägi Konstanz_Marc_PechsteinKonstanz_Jubel

Meistgelesene Beiträge
Facebook