Schloss, Schacht und Sterne

Auch in diesem Jahr waren die Besuche unter Tage für viele Kinder ein Höhepunkt. Foto: TVE/Lorenz

Auch in diesem Jahr waren die Besuche unter Tage für viele Kinder ein Höhepunkt.
Foto: TVE/Lorenz

Positive Ferienbilanz des kul(T)our-Betriebes

Abenteuerwanderungen
Ob gefährliche Waldräuber, grimmige Bären oder ausgebuffte Bergkobolde – 1.400 Kinder erwiesen sich bei den neun Abenteuerwanderungen in den Sommerferien als mutig genug, sich jeder Herausforderung zu stellen. Das waren rund 100 Abenteurer mehr als im vergangenen Jahr.
In diesem Jahr gab es Anlass zum Feiern. 10 Jahre Abenteuerwanderungen wurden gebührend mit der Jubiläumswanderung „Abenteuer im Zauberwald“ am 18. August 2015, in Schwarzenberg zelebriert.
In Kooperation mit dem KiEZ Kinder- und Jugenderholungszentrum Schneeberg gestaltete der kul(T)our-Betrieb auch in diesem Jahr wieder eine Sonderwanderung mit dem Titel „Die Jagd nach dem Schatz der Filzteichindianer“. Insgesamt fünfmal bestritten die Kinder die Schnitzeljagd mit den sechs verschiedenen Stationen rund um den legendären Häuptling und seinem noch nicht aus dem Ei geschlüpften Kondor.
Die nächste Abenteuerwanderung „Der gestohlene Steigerschatz“ findet in den Herbstferien am 20. Oktober 2015 statt. Treff ist um 10 Uhr auf dem Busbahnhof in Schwarzenberg. Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 03774 505851.
www.schlossschwarzenberg.de

Schloss Schwarzenberg

Foto: Stadt Schwarzenberg/ BUR Werbeagentur GmbH

Foto: Stadt Schwarzenberg/ BUR Werbeagentur GmbH

Besuche in der Keramikwerkstatt, Bastelveranstaltungen und Burgpartys erhielten auch in diesem Jahr wieder Zuspruch. Die Abenteuer von Kasperle und seinen Freunden zogen bei zwei Puppentheater-Vorstellungen im Schlosskeller viele Kinder in ihren Bann.
Wie bereits im Jahr 2015 fand das Kinderprogramm zum Altstadt- und Edelweißfest, am 15. und 16. August 2015, neben der Tourist-Information in Schwarzenberg statt. Bei Spukis Altstadtolympiade durften Hofnarr Fürchtenix und Spuki, der Schlossdrache, natürlich nicht fehlen und mehrere Burgfräuleins führten durch das Programm.
Kreativangebote für Kinder gibt es wieder in den Herbstferien im Oktober 2015. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter Tel. 03774 505851.
www.schlossschwarzenberg.de.
Volkskunstschule des Erzgebirgskreises

In der Volkskunstschule gab es in den Ferien Klöppelkurse. Foto: kul(T)ourbetrieb

In der Volkskunstschule gab es in den Ferien Klöppelkurse.
Foto: kul(T)ourbetrieb

In den Sommerferien wurde in der Volkskunstschule im Schloss Schwarzenberg wieder fleißig in das Schnitzen und Klöppeln „reingeschnuppert“. In den Räumen der Volkskunstschule des Erzgebirgskreises im Schloss in Schwarzenberg, in Zschorlau und in Zwönitz besuchten ca. 1.600 Kinder und Erwachsene die Ausstellungen. Davon versuchten sich insgesamt 360 Kinder und Jugendliche an der erzgebirgischen Handwerkskunst. Neu in diesem Jahr war das Schnupperangebot in der kreativen Holzgestaltung mit dem Taschenmesser. Aus dem neuen Schnupperangebot in Schwarzenberg wurde ein wöchentlicher Kurs. Seit dem 31. August 2015, kann man wöchentlich montags von 15 bis 17 Uhr seiner Kreativität mit dem Taschenmesser freien Lauf lassen.
Schnupperkurse für Kinder und Erwachsene gibt es wieder in der zweiten Woche in den Herbstferien im Oktober 2015.
Weitere Informationen erteilt die Volkskunstschule unter Tel. 03774 178673.
www.volkskunstschule-erz.de
Zeiss-Planetarium und Sternwarte Schneeberg

Foto: kul(T)ourbetrieb

Foto: kul(T)ourbetrieb

In das Zeiss-Planetarium und die Sternwarte Schneeberg kamen in den Sommerferien etwa 710 Kinder und Erwachsene, um bei den verschiedenen Programmen einen Blick in die Sterne zu werfen. Ein erneuter Zuwachs im Vergleich zum vergangenen Jahr.
Weitere Informationen erteilt das Kulturhaus in Aue unter Tel. 03771 23761.
www.planetarium-schneeberg.de
Baldauf Villa Marienberg

Foto: Jana Kretzschmann

Foto: Jana Kretzschmann

In der Baldauf Villa in Marienberg nahmen mehr als 460 große und kleine Gäste am ersten Ferienmittwoch an der außergewöhnlichen Sommerferieneröffnung „Sagenhafte Märchenwelt“ teil. Zudem konnten die Mitarbeiter der Baldauf Villa etwa 70 Kinder und Erwachsene zu den abwechslungsreichen Kreativangeboten begrüßen.
Großer Beliebtheit erfreute sich auch die liebevoll gestaltete Garteneisenbahn im Vorgarten der Baldauf Villa. Ca. 600 Besucher statteten der schnaufenden Attraktion in den Ferien einen Besuch ab. Knapp 40 Gäste nutzten am 19. August 2015 das Angebot des „Kleinen Garteneisenbahnfestes“.
Am 16. August 2015, waren mehr als 5.000 Menschen auf den Beinen – bei der von der Baldauf Villa und Partnern organisierten 5. Erzgebirgischen LiederTour. Diesmal spielten die Musikanten entlang der Fichtelbergbahn, ausgehend von Sehmatal bis zum Kurort Oberwiesenthal .
Weitere Informationen erteilt die Baldauf Villa unter Tel. 03735 22045.
www.baldauf-villa.de
Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb.
Auch im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgeb. wurde den Ferienkindern einiges geboten. An jedem Ferien-Mittwoch konnten die Schüler und Schülerinnen etwas anderes erleben. Insgesamt ließen sich so etwa 410 Besucher den Ferien-Alltag versüßen.
Als Besuchermagnet erwies sich auch in diesem Jahr der Bergbauspielplatz „Zwergenschacht“ auf dem Außengelände des Bergbaumuseums. Darüber hinaus haben noch zahlreiche Kinder im Anschluss an das Ferienprogramm das Miniatur-Bergwerk auf Herz und Nieren inspiziert.
Weitere Informationen erteilt das Bergbaumuseum unter Tel. 037298 93940.
www.bergbaumuseum-oelsnitz.de

Kultur- und Freizeitzentrum Lugau

Das Märchen- und Neptunfest im Kultur- und Freizeitzentrum Lugau waren gut besucht. Foto: Lange

Das Märchen- und Neptunfest im Kultur- und Freizeitzentrum Lugau waren gut besucht.
Foto: Lange

Im Kultur- und Freizeitzentrum in Lugau konnten die Ferienkinder an vielen verschiedenen thematischen Veranstaltungen und Workshops teilnehmen, u.a. an einem Märchenfest, an Waldrallyes, einer Reise um die Welt und vielem mehr.
Erneut fand in den Sommerferien eine Abenteuerwanderung mit dem KFZ Lugau statt. Bei der Tour mit dem Namen „Auf den Spuren der Steinzeitmenschen“ kamen insgesamt mehr als 65 kleine Abenteurer voll auf ihre Kosten.
Darüber hinaus waren die Mitarbeiter des KFZ Lugau mit ihren Kreativangeboten und dem Spielmobil im gesamten Erzgebirgskreis unterwegs. Weitere Informationen erteilt das KFZ Lugau unter Tel. 037295 2486.
www.freizeitzentrum-lugau.de

 

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook