Schneller als die Polizei erlaubt – Über 2000 Fahrzeuge bei Großkontrolle gemessen

Symbolbild: Tim Reckmann/Pixelio.de

Am Mittwoch führte die Polizeidirektion Zwickau in der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr eine Großkontrolle durch. Ziel war es, neben der Kontrolle der Einhaltung der Geschwindigkeitsregeln auch die Fahrtüchtigkeit der Fahrzeugführer sowie die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge zu überprüfen. Dazu wurden im Direktionsbereich 20 Kontrollstellen eingerichtet.
Fast 2.400 Fahrzeuge wurden dabei gemessen. Davon waren 192 zu schnell unterwegs.

Auch ein 61-jähriger Skoda-Fahrer hatte es offenbar besonders eilig. Er wurde an der Reichenbacher Straße in Zwickau mit 95 Stundenkilometern bei erlaubten 50 km/h gemessen. Dies sei mit Abzug der Toleranz eine Überschreitung von 42 km/h innerorts. Auf den 61-Jährigen warten nun ein Bußgeld von 200 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Außerdem wurden bei der Kontrolle mehrere Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt und Mängelscheine ausgestellt. Die Anzahl der festgestellten Geschwindigkeitsüberschreitungen belegt, dass diese und ähnliche Kontrollen wichtig sind, um weiterhin positiv auf die Verkehrssicherheit im Landkreis Zwickau und im Vogtlandkreis einzuwirken.

Facebook