Schönheitskur für Chemnitzer Lulatsch: Neuer himmelblauer Anstrich

Unten noch hui, im blauen Bereich schon eher pfui. Die Farbe am Schornstein ist teilweise schon in Mitleidenschaft gezogen. Fotos: Cindy Haase

Chemnitz. Schönheitskur für den Chemnitzer Schornstein, umgangsprachlich auch Lulatsch genannt: Der Versorger eins wird diesen Sommer die Farbe des himmelblauen Abschnittes am 302 Meter hohen Schornstein seines Heizkraftwerkes erneuern. Vor allem die Farbe Himmelblau ist auf der Wetterseite in West/Nordwest arg in Mitleidenschaft gezogen. Aufgetragen wurde die Farbe ursprünglich 2012.

Die unteren beiden Farbabschnitte werden vermutlich durch das 60 Meter hohe Kesselhaus vor dem Wetter geschützt. Der oberste Farbabschnitt hat eine extra Schutzschicht, die den Schornstein vor den Rauchgasen schützt, die vom Wind heruntergedrückt werden. Die vorbereitenden Arbeiten beginnen am 25. Juni.

Dazu befestigen Experten eine Arbeitsbühne in 165 Metern Höhe, die an Seilen hängend um den Schornstein fahren kann. Parallel dazu werden die LED-Leuchten im himmelblauen Abschnitt abgenommen, damit diese während der Arbeiten nicht beschädigt werden. Auch die LED-Leuchten, die den Abschnitt Melonengelb (von 165 bis 210 Metern) von unten nach oben beleuchten, müssen für die Arbeitsbühne entfernt werden. Alle andere LEDs leuchten auch während der Arbeiten.

 

Gut zu sehen: Vor allem das Blau ist in keinem guten Zustand.

Von der Arbeitsbühne aus wird die himmelblaue Oberfläche zuerst mit einem Hochdruckwasserstrahl gereinigt, die vorhandene Farbe entfernt und anschließend zweimal gestrichen. Die neue Farbe wird voraussichtlich im August und September aufgetragen. Ein Netz schützt die Arbeiten vor dem Wind.

Der neue Farbauftrag findet in der Gewährleistung statt und endet voraussichtlich im September 2018. Es ist geplant, im nächsten Jahr auch die Farbabschnitte Signalviolett, Melonengelb und Gelbgrün zu streichen, da auch in diesen Bereichen Auswaschungen zu sehen sind.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar