Schönste Schule der Region steht in Gornsdorf

Sie sind die ersten, die in der neuen Grundschule von Gornsdorf lernen können: Die ABC-Schützen nahmen ihre neue Schule am Montag in Besitz und hatten viel Freude dabei. Foto: Stefan Unger

Nach sehr holprigem Beginn, wie es Bürgermeisterin Andrea Arnold vorsichtig ausdrückte, nahm das Projekt dann so richtig Fahrt auf und nicht jeder war erfreut, dass so eine kleine Gemeinde ohne Fördermittel ein Schule baut.
„Manche sagten sogar wir gönnen uns eine neue Schule. Dabei gehört in meinen Augen eine Schule zu den Dingen, die man sich nicht gönnt, sondern sie ist für einen Ort wie Gornsdorf lebenwichtig, ja sogar überlebenswichtig. Dafür mussten und müssen wir uns an vielen Stellen rechtfertigen. Wir waren uns immer einig und sind heute erst recht überzeugt, dass es keine bessere Investition gibt. Bildung gehört zu den kostbarsten Gütern, welche unsere Generation den Kindern und Enkelkindern mitgeben können. Schule, vor allem Grundschule, ist die wohl wichtigste und prägendste Station, die Kinder und Jugendliche in ihrem jungen Leben durchlaufen. Wir haben uns damals die Entscheidung nicht leicht gemacht. Doch nach Abwägung aller Umstände war uns klar, dass wir entweder richtig investieren müssen, oder gar nicht. Wenn wir jetzt hier in diesem Neubau stehen, so können wir schlussendlich sagen, dass wir in allen Punkten richtig gehandelt haben“, erklärte Arnold in ihrer zehnminütigen und emotionalen Rede.
Die Gornsdorfer wollten von Beginn an etwas Ordentliches, etwas Dauerhaftes auf den Weg bringen. Das ist ihnen eindrucksvoll gelungen.
Andere Orte werden nun neidvoll auf Gornsdorf schauen. Sicherlich kann sich nicht jede Gemeinde dieser Größe so einen Neubau leisten. Gornsdorf profitiert natürlich von einigen großen Betrieben im Ort, die viel Steuern und Sponsorenleistungen einbringen. Dafür bedankten sich auch alle Redner. Aber der Mut und das Engegement spricht für die Gemeindeverwaltung um ihre umsichtige Bürgermeisterin. „Die neue Schule und der Hort überzeugen in jeder Hinsicht. Das kann ein jeder heute sehen. Helle und moderne Klassenzimmer mit Sicht ins Grüne. Im Hort kann jedes Kind so kreativ wie möglich sein“, so Arnold, die vor allem die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Löser-Lott lobte.

Ausbildungsstellen in Deiner Region