Schüler packen gemeinsam für den Johanniter-Weihnachtstrucker

Gemeinsam mit dem Johanniter-Team des Regionalverbandes Zwickau/Vogtland tragen die Schülerinnen und Schüler ihre gesammelten Weihnachtspakete in den Truck. Fotos: Judith Hauße

Über 33 vollgepackte Päckchen für die Aktion„Johanniter-Weihnachtstrucker“ konnte sich das Team der Johanniter heute freuen.  Gesammelt wurden sie von Schülerinnen und Schüler des Alexander von Humboldt Gymnasiums der Klasse 5 bis 12. „Wir freuen uns riesig und sind sehr dankbar für jedes Päckchen, mit welchem wir bei unserer Aktion unterstützt werden.“, sagte Katja Böwe, Pressesprecherin im Regionalverband Zwickau/Vogtland. Bereits zum 25. Mal sammeln die Johanniter deutschlandweit unzählige Päckchen in diesem Jahr.

Die Johanniter sammeln deutschlandweit bereits seit 25 Jahren für die Aktion des Johanniter-Weihnachtstruckers. Dafür werden nach einer vorgegebenen Packliste Päckchen mit Grund-nahrungsmitteln und Hygieneartikeln gesammelt, welche dann zwischen Weihnachten und Neujahr von vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern zu bedürftigen Menschen nach Osteuropa gebracht werden.

Der Regionalverband Zwickau/Vogtland ist auch in diesem Jahr wieder dabei und freut sich noch bis zum 16. Dezember über Päckchen, die in den Einrichtungen der Johanniter in Zwickau sowie im ubineum abgegeben werden können.„Unser vorrangiges Ziel mit dieser Aktion ist es, den Menschen in den Zielländern die Grund-versorgung in den harten Wintermonaten zu erleichtern“, erklärt Katja Böwe, Pressesprecherin im Regionalverband Zwickau/Vogtland. Mindestens ebenso wichtig sei die Symbolwirkung der Aktion. „Viele Helferinnen und Helfer vor Ort berichten von persönlichen Gesprächen, in denen die Empfänger der Pakete ihre große Freude äußern – und zwar nicht nur über die Hilfsgüter selbst, sondern auch und vor allem über das damit transportierte Gefühl der Solidarität und Nächstenliebe.“

Facebook