Schwarzenberg: Hier spart Anstand Geld

Bei Wirt Jörg Beier (71) im Schwarzenberger Lokal “Kunst & Kneipe” muss der Gast weniger bezahlen, wenn er anständig ist. Foto: Daniel Unger

In Schwarzenberg spart Anstand Geld

Von Sven Günther
Schwarzenberg. Anstand. Ein Wort, dessen Bedeutung immer mehr in Vergessenheit gerät, verdrängt wird, aus dem Alltag purzelt. Es gibt noch nicht mal ein Emoji dafür…
Ein Kult-Kneiper aus dem Erzgebirge setzt jetzt ein Zeichen! In Jörg Beiers Gaststätte “Kunst & Kneipe” spart Geld, wer anständig ist.
Ein Kaffee kostet fünf Euro. Verlangt man das Heißgetränk garniert mit dem Wörtchen “bitte”, sinkt der Preis auf drei Euro. Betritt man das Lokal mit einem freundlichen “Guten Tag” und bestellt “eine Tasse Kaffee bitte”, zahlt man nur noch einen Euro.
Der Wirt, der auch als Bildhauer arbeitet: “Ich möchte mit einem Augenzwinkern darauf aufmerksam machen, dass Höflichkeit, gutes Benehmen und Freundlichkeit honoriert werden sollten. Das gilt nicht nur für das Personal, sondern auch für die Gäste. Einfach nur mit dem Finger zu schnippen, damit wir dann springen sollen, hat mit gutem Benehmen nichts zu tun.”
Seit 1990 betreibt Beier das Lokal in der Obere Schloßstraße 5 mit seiner Frau Christine (Blaudruckerin) und Tochter Lydia (Fotografin). Die älteste Gaststätte in Schwarzenberg ohne Betreiberwechsel. Beiers Erfolgsrezept: “Wer mit mieser Laune zu uns kommt, soll nach dem Besuch gut gelaunt aus der Kneipe gehen.”
Sein Motto würzt er mit wechselnden Ausstellungen, gutem Essen, geistigen Getränken, anregenden Gesprächen, geschmackvoller Musik, perfektem Service – und einer satten Portion Anstand. Das schmeckt!

Das könnte Sie auch interessieren

Schräge Töne und sommerliche Klassik Neue Klänge und Ohrwürmer werden mit Sicherheit die Zuschauer animieren, das Tanzbein zu schwingen. Foto: LEC GmbH Welche Pläne haben Sie denn für...
Zunftbrüder in Schwarzenberg herzlich willkommen Die beiden Symbolfiguren Schwarzenbergs, der Türmer Gerd Schlesinger (l.) und Nachtwächter Jörg Eller, werden das Himmelfahrtswochenende nutzen, um m...
26. Eisenbahntage mit besonderen Extras Der Sonderbrief 135 Jahre alte Eisenbahnstrecke Johanngeorgenstadt – Schwarzenberg. Foto: Knaabe Die 26. Schwarzenberger Eisenbahntage vom 10. bis...
Eisenbahnfreunde auf Schnupperfahrt Mit einer Dampflock auf Schnupperfahrt durch das Erzgebirge. Foto: VSE Im Rahmen der 26. Schwarzenberger Eisenbahntage veranstaltet der Verein Säc...
Nachtwächter : “Hört Ihr Leut‘ und lasst Euc... Die beiden Symbolfiguren Schwarzenbergs, der Türmer Gerd Schlesinger und Nachtwächter Jörg Eller. Sie werden das Himmelfahrtswochenende nutzen , um m...
Gewinnspiele
Besuchen Sie uns bei facebook.
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar