Schwerer Unfall bei Zwönitz

Feuerwehr und Rettungswagen auf der S 258 bei Zwönitz. Foto: André März

Zwönitz: Schwerer Unfall auf der S 258

Zwönitz. Auf der S258 hat sich heute (8. Mai) gegen 11:50 Uhr ein schwerer Crash ereignet, in dem vier Fahrzeuge verwickelt sind. Mindestens eine Person ist im Fahrzeug eingeklemmt und muss von der Feuerwehr befreit werden. Neben der Feuerwehren Zwönitz, Dorfchemnitz, Brünlos und dem Kreisbrandmeister, sind auch Polizei, drei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die S258 ist zwischen den Abzweigen Stollberger Straße und S257 voll gesperrt.

 

Update

Update Unfall S258

 

Gegen 11:45 Uhr kam es zu einem schweren Crash mit 4 Fahrzeugen auf der S258 bei Zwönitz zwischen den Abzweigen Stollberger Straße und S257. Die Fahrerin eines Opel und deren Beifahrer waren in Fahrtrichtung Scheibenberg unterwegs. Zeitgleich war der Fahrer eines VW in Fahrtrichtung Stollberg unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kollidierten die beiden Fahrzeuge in einer Kurve. Ein nachfolgender Fahrer eines BMW konnte nicht mehr ausweichen und fuhr in die Unfallstelle. Der Fahrer eines Transporters konnte noch ausweichen und sein Fahrzeug im Graben stoppen. Bei dem Crash wurde die Fahrerin des Opels eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Kameraden entfernten hierzu die Fahrertür. Die Fahrerin des Opel und der Fahrer des VW wurden bei dem Unfall schwer, der Beifahrer des Opel lebensbedrohlich verletzt. Dieser kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Die beiden anderen Verletzten wurden bodengebunden mit zwei Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Strecke ist momentan gesperrt. Es kommt momentan zu Stau. Im Einsatz waren neben einem Rettungshubschrauber, 35 Kameraden der Feuerwehren Zwönitz, Brünlos und Dorfchemnitz sowie die Polizei der Kreisbrandmeister, zwei Notärzte und drei Rettungswagen.

Facebook