SDG-Bahnen dampfen wieder

Endlich. Nach siebenwöchiger Zwangspause dampfen die Züge der SDG wieder durchs Erzgebirge.
Foto: Sven Oettel

Kurort Oberwiesenthal. Fast sieben Wochen lang standen die Räder auf den drei Strecken Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft mbH still. Nun ging es letzten Samstag (16. Mai) auf allen Strecken der SDG in Abstimmung mit dem VVO und dem VMS wieder nach Fahrplan los. So dampft neben der Lößnitzgrundbahn und der Weißeritztalbahn vor den Toren Dresdens auch die Fichtelbergbahn wieder täglich mit zwei Dampfzügen durch das Erzgebirge.

Einige Dinge gibt es aber dennoch zu beachten, wie Roland Richter informiert. Der Geschäftsführer der SDG: „Unter Einhaltung der aktuell geltenden Maßnahmen, um auch weiterhin die Ausbreitung von Covid-19 zu vermeiden, gilt für Fahrgäste der SDG-Bahnen bis auf Weiteres eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung im Zug sowie in den Servicestellen in Kurort Oberwiesenthal und Moritzburg.“ Weiterhin wird darum gebeten, die bereits bestehenden Hygienemaßnahmen und die Niesetikette einzuhalten und auf eine Mitfahrt mit auffälligen Symptomen zu verzichten. „Da unsere Servicestellen vorerst nur durch Einzelpersonen betreten werden dürfen, wird das Zugpersonal mit dafür sorgen, dass alle Fahrgäste ohne große Wartezeiten eine Fahrkarte erwerben können“, so Richter.

Ein Wermutstropfen: Die Themenfahrten und Werkstattführungen im Juni mussten abgesagt werden. Alle betroffenen Fahrgäste wurden bereits durch das Team der SDG informiert. Über die folgenden Themenfahrten wird jeweils im monatlichen Rhythmus anhand der aktuellen Lockerungsmaßnahmen entschieden.

Quelle: SDG

Facebook