Sie sind Sachsens beste Skilangläufer

2.000 Euro gab es am 23. März von der enviaM für die Talenteförderung in Skiverein Stützengrün. Foto: Birgit Hiemer

Zahlreiche Urkunden und Pokale zieren die Hütte des Skivereins Stützengrün Erzg. e.V. am Skilift in Unterstützengrün (am Freibad). Sie zeugen von einer zielstrebigen und sehr erfolgreichen Arbeit im Verein. Auch in diesem Winter blicken die jungen Sportler auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. Sie erkämpften zum Beispiel bei den 28. Sachsenmeisterschaften im Skilanglauf im Februar am Fichtelberg insgesamt 16 Medaillen. Es gab siebenmal Gold, viermal Silber und fünfmal Bronze für den Verein aus dem Erzgebirge. Oskar und Charlotte Böhme wurden sogar Doppelsachsenmeister!

Auch im deutschlandweit ausgetragenen Schülercup sicherte sich Charlotte Böhme den Gesamtsieg. Die Staffel erkämpfte hier am letzten Wettkampftag im Schwarzwald ebenfalls Gold. Alles Ergebnis einer hervorragenden Kinder- und Jugendarbeit. Deshalb erhielt der Verein vom Skiverband Sachsen von 2015 bis 2017 dreimal die Auszeichnung als Talentestützpunkt, rechnet auch für 2018 damit.

Die Sportler laden zum Training ein

Dreimal die Woche kommen die Sportler zusammen, nehmen zum Teil längere Anfahrtswege in Kauf, um hier zu trainieren. „Wir bauen derzeit wieder eine Langlaufgruppe auf. Nachwuchs im Ausdauersport ist schwer zu bekommen. Die jungen Leute wenden sich eher den Funsportarten zu“, erklärt der Vereinsvorsitzende Jürgen Leistner. Trotzdem sind 36 der 83 Vereinsmitglieder Kinder- und Jugendliche und belegen, das Jugendleiter Jens Tröger und seine Mitstreiter mit Engagement und Herz eine super Arbeit leisten.

Die beiden Nachwuchstalente Charlotte Böhm und Jasmin Richter wurden im Rahmen der Sponsorenfibel von der enviaM und MITGAS mit insgesamt 2.000 Euro gefördert. Reginald Fuchs, enviaM-Kommunalberater hebt den hohen Stellenwert der Kinder- und Jugendarbeit in diesem Verein hervor: „Gerade bei talentierten Nachwuchssportlern ist uns diese Unterstützung wichtig. Die Freude an Trainieren sollte nicht aufgrund fehlender finanzieller Mittel verloren gehen.“ „Das Geld fließt natürlich in die Nachwuchsförderung,“ erklärt der Jugendleiter. hb

Alles über und vom Skiverein Stützengrün Erzgebirge e.V.

Facebook