Die Sieger unseres Malwettbewerbs stehen fest

Heike Schramm schaffte es mit ihrem BLick auf den Hauptmarkt aufs Siegertreppchen. Fotos: Alice Jagals

Zwickau. Die Zwickauer lieben ihr Zwickau. Das zeigte auch die Beteiligung an unserem WochenENDspiegel-Malwettbewerb “Mal was anderes” in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Zwickau. Am Donnerstagabend wurden die 13 besten Einsendungen aus über 80 Bildern in der Sparkasse Zwickau bekannt gegeben.

Vor   allem   Zwickauer   Gebäude   wurden   abgebildet,   aber   auch   Landschaften waren beliebt.  Das Alter  der  Teilnehmer  ging  vom  Kindergartenkind bis zum Senior; die Motive von der Burg Schönfels und Burg Stein über den Zwickauer Weihnachtsmarkt bis hin zum Hauptmarkt. „Dass nicht alle Einsendungen prämiert werden können ist in erster Linie dem Kalender geschuldet, der leider nur zwölf Seiten für das Jahr und eine Titelseite Platz hat“, erklärte Felix Angermann, Vorstandvorsitzender der Sparkasse Zwickau. Und auch Jury-Mitglied Jürgen Szainy vom Pleissental Kunstverein gab zu, dass eine objektive Meinung nicht einfach war. Doch eines stellt er immer wieder in seiner Künstlertätigkeit fest: „Seit zig 1.000 Jahren begeistern uns Bilder und der Mensch schafft sich dadurch eine schönere bessere Welt.“

In eine bessere Welt sah sich am Abend auch die 31-jährige Katrin versetzt, als sie zur Ausstellungseröffnung auf das Bild von Reinhard Falke schaute. Es zeigt den Pavillon auf dem Trillerberg, von dem aus man einen tollen Blick über Zwickau hat. „Der Platz ist etwas Besonderes für mich und meinen Freund. Deshalb möchte ich ihm das Bild gern schenken“, erzählt sie, die aufgrund der Überraschung lieber inkognito bleiben wollte. Nach der rührenden Geschichte konnte der Künstler selbst natürlich nicht ablehnen und verkauft ihr das Bild nach der Ausstellung Ende Juni.

Zu haben ist auch das Siegerbild von Heike Schramm. Die 52-Jährige aus Mülsen St. Niclas begeistert sich schon seit ihrer Kindheit für die Kunst und hat diese auch zu ihrem Beruf gemacht. Im kubistischen Stil gab sie mit Acryl-Farben den Zwickauer Hauptmarkt mit absoluter Detailtreue wieder. „Ich male auch Abstraktes, aber in diesem Fall habe ich mich für den Hauptmarkt entschieden, weil er einfach wunderschön ist.“

Das fanden auch die Jury-Mitglieder zu denen neben Jürgen Szainy und Felix Angermann auch Dr. Petra Lewey, Leiterin der Kunstsammlungen Zwickau, Siegfried Wagner, Vorsitzender des Kunstvereins Zwickau e.V. und Heinz Nötzold vom WochenENDspiegel gehörten. Die erklärten ihr Werk zum Siegerbild, „weshalb es auch im Monat Mai platziert werden wird, da hier der Höhepunkt unserer Zwickauer Stadtrechtsfeier ist“, sagte Felix Angermann.

Für den ersten Platz gab es 500 Euro, für die Plätze 2 bis 13 gab es jeweils 100 Euro. Die Bilder der Jungen und Mädchen der Kita aus Langenbernsdorf schafften es zwar nicht in den Kalender, erhielten dafür aber einen Sonderpreis: einen Büchergutschein von 100 Euro.

Und hier noch ein paar Eindrücke vom Donnerstagabend.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar