Sonderschau “Ausgetrickst!” – Länger Staunen auf Schloss Augustusburg

Die aktuelle Sonderausstellung läuft bis zum 21. Februar 2021. Sie ist also noch über ein ganzes Jahr auf Schloss Augustusburg zu sehen. Ganz schön, „Ausgetrickst!“, oder?
Zu sehen und zu erleben, gibt es echt viel: Die Besucher spazieren durch Spiegelwelten, entdecken ein schiefes Zimmer oder einen magischen Schwarzlichtraum mit 3D-Malerei. Mit Augmented (AR) und Virtual Reality (VR) – oder einfacher ausgedrückt: mit dem Smartphone und einer VR-Brille – werden ganz normale Leinwandbilder lebendig oder die Besucher fahren Achterbahn oder balancieren über ein schmales Brett über den Dächern von New York.
Das klingt nicht nur nach Spaß. „Ausgetrickst!“ ist eine Ausstellung zum Staunen und vor allem zum Mitmachen. Und klüger macht „Ausgetrickst!“ auch. Denn ganz nebenbei wird die lange Geschichte der optischen Täuschung erzählt. Kurzweilig und für jeden verständlich, versteht sich.
Wer ohne Wartezeit in die Ausstellung will, holt sich am besten rechtzeitig ein Zeitticket im Internet. An der Schlosskasse sind die Tickets nicht zu haben.
Foto: Ausgetrickst_Kaleidoskope(c)ASL-Schlossbetriebe gGmbH, Lutz Zimmermann

Gewinnspiele
Facebook