Starkoch Benjamin Unger: Ohne Familie wäre ich NICHTS!

Eine Familie – ein Team. Benjamin Unger (2.v.r.) mit seinen Liebsten im Hotel
Blauer Engel in Aue. Foto: privat

Bestes Restaurant Deutschlands ohne Stern

Von Sven Günther

Erzgebirge. Genau gezählt hat keiner, genau geschmeckt haben schon einige! Rund 75.000 Restaurants gibt es in Deutschland. Viele sind gut – aber einige ragen heraus.
Wie das “St.Andreas” im Hotel Blauer Engel in Aue, in dem Benjamin Unger Küchenchef ist. “Wir werden in der unabhängigen Kritikerliste an Position 112 aller deutschen Restaurants geführt”, verrät er und weiß, dass er in der Gourmet-Bibel Gault&Millau noch weiter vorn ist. Mit 17 von 20 möglichen Punkten wird sein Restaurant hier geführt.

Hinter Peter Maria Schnurr vom Leipziger Restaurant „Falco“(19 Punkte) liegt Unger in Sachsen zusammen mit Detlef Schlegel vom „Stadtpfeiffer“ in Leipzig (17 Punkte) auf Rang zwei.

Benjamin Unger: “Einmal 17 Punkte zu erkochen ist kein Problem. Das schaffe ich überall. Aber diese Bewertung über Jahre zu halten, ist die eigentliche Kunst. Wir schaffen das jetzt schon seit 2008, sind mit 15 Punkten eingestiegen, haben das Niveau immer mehr gesteigert und halten es.”

Die Gault&Millau-Kritiker loben: “Unger beeindruckte durch ebenso aufwendige wie arbeitsintensive Gerichte, die zum gebeizten Saibling eine zeitgeistige Interpretation des Waldorfsalats, Kaviar, Walnussöl, kühlen Selleriesud und Apfelsorbet bieten. Und vom Lamm arrangierte er nicht nur Filet und Rücken, sondern auch gezupfte Keule und Nierchen und ließ dazu Sauce Choron (Béarnaise mit Tomatenmark) angießen.“

Der so Geadelte lächelt, fährt sich mit der Zunge über die Lippen: “Klingt köstlich und ist es auch. Aber die wichtigste Zutat ist die Familie. Wenn meine Frau Katja und mein Bruder Claudius nicht genauso engagiert ihre Arbeit im Haus machen würden, nützte auch mein Kochen nichts.” Katja Unger ist im Verkauf tätig, Bruder Claudius als Sommelier und Service-Chef.

Inzwischen geht das Team auch entspannt mit den Testern um. Benjamin Unger: “Einige kennt man bereits, andere erkennt man schnell. Aber das ist auch egal. Wenn die einmal im Restaurant sind, kann man eh nichts mehr ändern. Schließlich koche ich nicht für irgendwelche Punkte, sondern für unsere Gäste. Wir sind ganz normal geblieben. Auch wenn es natürlich gut für das Erzgebirge ist, wenn man solch eine gute Küche anbieten kann.”

Eine Küche, die auch den Testern vom berühmten Michelin-Restaurant-Führer aufgefallen ist. Benjamin Unger: “Wir sind das am besten bewertete Restaurant ohne Stern in Deutschland.”

Benjamin Unger ist auch Botschafter des Erzgebirges. Foto: Haus E/Regionalmanagement Erzgebirge

Michelin meint: „Wir empfehlen im Hotel Blauer Engel in Aue zwei Restaurants. Zum einen das Restaurant “Tausengüdenstube” welches mit einem Bib Gourmand ausgezeichnet ist. Unsere Definition dazu ist: Ein Maximum an Schlemmerei für bis zu 37 Euro: gute Produkte die schön zur Geltung gebracht werden, eine moderate Rechnung, eine Küche mit exzellentem Preis-Leistung-Verhältnis. Das zweite Restaurant “St. Andreas” ist mit dem sogenannten MICHELIN-Teller ausgezeichnet. Das heißt für uns eine Küche mit guten Qualitätsprodukten, fachkundige Zubereitung: einfach ein gutes Essen.”

Inzwischen ist Benjamin Unger nicht mehr alleiniger Vertreter des Erzgebirges im Gault&Millau. Neu in der aktuellen Ausgabe wird Thomas Rauch vom neuen Restaurant „Artichoke“ in Hartenstein/Erzgebirge geführt. Die erst 24-jährige Hanna Lehmann im neu eröffneten „Laurus“ in Hartmannsdorf bei Chemnitz wurde sofort mit 14 Punkten eingestuft.

Hanna Lehmann aus Hartmannsdorf ist neu im Gault&Millau. Foto: Privat

Bei Rauch wird das “dry aged smoked Irish Angus Short Rib‘ mit gerösteter Riesengarnele” als Surf’n’turf gelobt, bei Hanna Lehmann die rosa Rehrücken, die nur mit grobem Salz gewürzt sind, weil Mandelcreme mit Amaretto, marinierte Kirschen und Röstzwiebeln reichlich Aromatik hinzufügen.

Die besten Restaurants des Gault&Millau in Sachsen

Die besten Restaurants des Gault&Millau in Sachsen
19 Punkte
Falco in Leipzig

17 Punkte
St. Andreas in Aue
Stadtpfeiffer in Leipzig

16 Punkte
Caroussel in Dresden
Atelier Sanssouci in Radebeul
Juwel in Schirgiswalde-Kirschau/Oberlausitz

15 Punkte
Elements und **Genuss-Atelier in Dresden
Gasthof Bärwalde in Radeburg bei Moritzburg

14 Punkte
Villa Esche in Chemnitz
*Laurus in Hartmannsdorf bei Chemnitz
Westphalenhof in Hoyerswerda
C’est la vie in Leipzig, *Felix, *Frieda, Planerts und Schillerstuben in Leipzig
**Weinbeisserei in Markkleeberg

13 Punkte
*Artichoke in Hartenstein/Erzgebirge
Campus, Macis, Max Enk, Münsters und Villers in Leipzig

*Newcomer **Aufsteiger

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar