Stars privat: Heute der Weihnachtsmann

der Weihnachtsmann in seiner Weihnachtsstube
Foto: André Kaiser

Der Weihnachtsmann, der zur Zeit auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt weilt und am 24. Dezember von 14 Uhr bis 17 Uhr in der Bergstadt am Schutzteich zugegen sein wird, bevor er sich an Heilig Abend dann auf seine lange Reise begibt, um Kinder auf der ganzen Welt zu beschenken, fand in seinem eng bemessenem Zeitplan noch die Zeit, unseren 5-Minuten-Fragebogen zu beantworten.

 

Was finden Sie an unserer Gesellschaft gut und was schlecht?
Gut finde ich, dass es noch Menschen gibt, die füreinander einstehen, andere Menschen unterstützen und ihnen helfen, wenn sie in Not sind.
Schlecht ist, dass es eben auch die andere Sorte Mensch noch gibt.

Woran glauben Sie?
Natürlich an mich selbst. Was wäre ich sonst für ein Weihnachtsmann. Ich glaube aber auch an das Gute, das in allen Menschen schlummert und nur heraus gelassen werden muss.

Welche drei Bücher würden Sie unseren Lesern ans Herz legen?
„Das goldene Buch vom Weihnachtsmann“
„Ein Rentier kommt selten allein …” von Friedbert Stohner
„Das Weihnachtswunder“ von Angelika Schwarzhuber

Welche Musik hören Sie im Auto?
Ich habe kein Auto, nur einen Rehntierschlitten. Und der hat kein Radio.

Welches Auto würden Sie gern einmal fahren?
Da ich viel unterwegs bin und eine Menge Geschenke transportieren muss, wäre ein fliegender, elektrobetriebener Sattelzug von Vorteil. Der wurde aber leider bisher noch nicht erfunden. Also werde ich wohl auch die nächsten 100 Jahre mit meinem Rehntierschlitten um die Welt reisen.

Wann war Ihr letzter Konzertbesuch und welcher war es?
Leider bin ich zu beschäftigt, um auszugehen.

Für welchen (unvernünftigen) Wunsch würden Sie viel Geld ausgeben?
Eine Reise zum Mond, um die Erde einmal aus einer anderen Perspektive betrachten zu können.

Was ist Ihre Lieblingsspeise?
Natürlich alles, was dick macht. Schließlich muss ich auf meinen Bauch achten. Aber so ein feiner Osterhase…

Mit welcher Person der Geschichte würden Sie gern tauschen?
Mit dem US-amerikanischen Astronauten Neil Armstrong, dem ersten Mensch auf dem Mond. So müsste ich für meinen (unvernünftigen) Wunsch kein Geld ausgeben, sofern er tatsächlich dort war 🙂

Wo waren Sie zuletzt im Urlaub und was ist Ihr Lieblingsland?
Im Weihnachtsmanndorf in Rovaniemi in Lappland, Finnland. Mein Lieblingsland ist Südafrika.

Was sehen Sie sich im TV an?
Märchen, Kinderfilme und den Wetterbericht

Wobei zappen Sie immer weg?
bei Filmen mit unartigen Kindern. Das wühlt mich zu sehr auf.

Wann und in welchem Film waren Sie zuletzt im Kino?
Das war, wenn ich mich recht erinnere, 1994 zur Premiere des Films „Das Wunder von Manhatten“.

Wann waren Sie zuletzt in der Oper/im Theater. Was wurde gegeben?
Dafür hatte ich in den letzten 200 Jahren leider keine Zeit….

Vervollständigen Sie diesen Satz: Wenn ich die Macht dazu hätte, würde ich…
…alle Erwachsenen die Welt mit Kinderaugen sehen lassen.

Verraten Sie uns Ihr Lieblingszitat?
Eines meiner Lieblingszitate stammt aus dem Film „Das Wunder von Manhatten“ und lautet: „Ich bin nicht nur eine wunderliche Gestalt, die einen hübschen Anzug trägt und sich eines fröhlichen Gebarens befleißigt. Verstehen Sie? Ich bin ein Symbol, ein Symbol der menschlichen Fähigkeit, durch die es möglich wird, sich frei zu machen von Selbstsucht und hasserfüllten Neigungen, die den größten Teil unseres Lebens bestimmen. Und wenn Sie überhaupt nichts allein durch Glauben anerkennen, dann sind Sie verurteilt zu einem Leben, das von Zweifeln beherrscht wird.“

Gewinnspiele
Besuchen Sie uns bei facebook.
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar