Stasi-Unterlagenbehörde für 4,55 Mio. Euro zum Verkauf

Der Bürokomplex, in dem die Stasi-Unterlagenbehörde an der Jagdschänkenstraße sitzt, ist für 4,55 Millionen Euro zu haben. Foto: AENGEVELT

4,55 Millionen Euro. So teuer ist die Stasi-Unterlagenbehörde

Chemnitz. Die Bundesanstalt für Immoblienaufgaben will vier Bürogebäude an der Jagdschänkenstraße verkaufen. Der Preis: 4,55 Millionen Euro. In den Räumen ist in erster Linie die Stasi-Unterlagenbehörde untergebracht. Den Auftrag zum Verkauf bekam die Maklerfirma AENGEVELT aus Düsseldorf, die auch ein Büro in Dresden hat.

Anett Richter, Chefin des Dresdner AENGEVELT-Büros: “Die Bundeanstalt ist daran interessiert, durch den Verkauf der Gebäude an der Jagdschänkenstraße ihr Portfolio zu bereinigen.”

Das Angebot: Für die 4,55 Millionen Euro bekommt man vier Gebäude mit 14. 500 Quadratmetern Büro-, Gewerbe-, Lager- und Verkehrs-/Technikfläche, 140 Pkw-Stellplätze in bester Lage an der A 72. Neben der Stasi-Unterlagenbehörde ist noch ein Ingenieurbüro Großmieter. Anett Richter: “Dazu kommen weitere kleinere Nutzer.” Bei einem Vermietungsstand von 37 Prozent werden jährlich 374.000 Euro Miete eingenommen.

Die Zielgruppe: Nationale und internationale Investoren, die aufgrund der rasanten Preisentwicklungen in Leipzig und Dresden Alternativen suchen.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) untersteht dem Finanzministerium, hat 6589 Mitarbeiter und 213 Azubis. 2016 wurden von ihr 2,26 Milliarden Euro erwirtschaftet und in den Bundeshaushalt eingestellt.

AENGEVELT ist auch im Auftrag der Stadt Chemnitz tätig, erstellte ein Entwicklungskonzept für 17.000 Quadratmeter Fläche in der Innenstadt. Darunter der Parkplatz am Tietz und der an der Ecke Augustusburger Straße/Bahnhofstraße. Laut AENGEVELT steht man kurz vor dem Verkauf dieser Flächen an Interessenten.

Das könnte Sie auch interessieren

Bewiesen! Goethe schlief in Chemnitz Goethe gönnte sich in Chemnitz Bier und Rotwein Von Sven Günther Chemnitz. Siegfried Arlt (81) sitzt an seinem Schreibtisch, tippt mit dem Finger ...
Chemnitz: Polizisten beleidigt und bespuckt Pole rastete in Chemitz bei einer Kontrolle aus, nannte sich Dan Dock. Symboldbild: pixabay.com Polizisten in Chemnitz beleidigt und bespuckt Chemn...
Chemnitzer City im Winterschlaf: Ideen sind gefrag... Idyllisch wirkt die Innenstadt zur sogenannten Blauen Stunde. Leben tobt hier aber nicht. Aber vielleicht hellt sich das städtische Leben im Winter i...
Die Annahme von Bargeld ist strikt untersagt Die Johanniter im Erzgebirge werben aktiv um Fördermitglieder. Foto: Daniela Blume Ein Team des Johanniter - Förderservice wird ab 14. Januar und ...
Akten der Grausamkeit Die grausame Tat füllt fünf Aktenordner, die ordentlich nebeneinander auf dem Platz der Vorsitzenden Richterin Simone Herberger liegen. Rote Deckel. ...
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar