Steine auf Gleis gelegt: Lebensgefahr!

Am Donnerstag (6. September) musste die Bahnstrecke kurz nach 16.15 Uhr Chemnitz – Aue gesperrt werden, weil Steine auf die Schiene gelegt worden waren. Die Polizei spricht von Lebensgefahr. Foto: Bundespolizei

Lebensgefahr durch Steine auf Gleis

Chemnitz/Aue. Verdammt, dass ist gefährlich! Polizisten wurden am Donnerstag (16.15 Uhr) alarmiert, weil eine Regionalbahn auf der Strecke Chemnitz – Aue mehrere Gegenstände überfahren hatte. Möglicherweise wurden sie durch Kinder auf die Schiene gelegt.

Die Strecke wurde sofort gesperrt, die Beamten fuhren zum Tatort. Als sie wenige Minuten später dort ankamen, lagen erneut Gegenstände auf dem Gleis. Steine, Betonplatten und Holzstücke. Personen fanden die Polizisten nicht, suchen jetzt unter der Telefonnummer 0371 4615-105  Zeugen.

Schon am Dienstag hatte es in dem Bereich einen ähnlichen Zwischenfall gegeben. Die Polizei spricht von Lebensgefahr, weil die Steine Züge zum Entgleisen bringen können und Splitter wie Geschosse in alle Richtungen davonfliegen.

Facebook