Stoneman für Rennräder im Erzgebirge geplant

Lutz Heinrich (links) plant mit Afshin Ramezani im Oran eine neue Strecke für den Stoneman. Foto: privat

Lutz Heinrich (links) plant mit Afshin Ramezani im Oran eine neue Strecke für den Stoneman.
Foto: privat

Neue Pläne für den Stoneman

Von Sven Günther
Kurort Oberwiesenthal. Ein Mann und seine Vision. Lutz Heinrich überzeugte Rechteinhaber Roland Stauder, die Lizenz für den Stoneman dem Erzgebirge zu geben. Eine Erfolgsgeschichte. Rund 8000 Mountainbiker haben den Stoneman Miriquidi schon bewältigt. Hoteliers und Gaststätten profitieren. Unsere Heimat hat ein weltweites Aushängeschild.
Weltweit. Das ist das Wort, das Lutz Heinrich im Kopf hat. Im August war er auf Stoneman-Mission im Iran. Mit seinem Bruder Volker bezwang er den 5641 Meter hohen Vulkan Damavand, blieb 18 Stunden auf dem Gipfel – und ließ die Stoneman-Flagge wehen.
Heinrich: „Ich habe den iranischen Mountain-Bike-Guru Afshin Ramezani getroffen, der einen Stoneman Iran geplant hat. Der Trail verläuft einmal um den Riesenvulkan, ist 163 Kilometer lang, hat 6000 Höhenmeter und der höchste Pass liegt auf 3.700 Metern.
„Die Reise in den Iran und die Besteigung des Damavand waren eindrucksvoll und spirituell. Das Biwak auf dem Gipfel trieb mit die Tränen in die Augen“, schwärmt Heinrich. „Es ist ewig lange her, dass ich so ergriffen war. Das Land, die Menschen, der Berg – einfach phantastisch.“
Phantastisch sind auch Heinrichs Stoneman-Pläne, die er mit seinem Sohn Philipp und dessen Firma absolutGPS hat. Im nächsten Jahr ist für das Erzgebirge eine Rennrad-Variante zwischen Oberwiesenthal und Altenberg geplant, die 300 Kilometer lang ist und 6000 Höhenmeter umfasst. Diese Strecke wird vom Tourismusverband Erzgebirge konzipiert und umgesetzt.
Noch eine Idee treibt ihn, Heinrich, den Visionär, um: Die Skischaukel und die Miriquidi Bike Arena Keilberg/Fichtelberg. Heinrich. „Ich bin mir sicher, dass sie eines Tages kommen wird. Gute Ideen setzen sich immer durch.“

 

Lutz Heinrich auf dem Gipfel des Damavand. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass es den Stoneman im Erzgebirge gibt.

Lutz Heinrich auf dem Gipfel des Damavand im Iran. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass es den Stoneman im Erzgebirge gibt.

Ausbildungsstellen in Deiner Region