900 Jahre Zwickau

Zwickau mit neuen Willkommensschildern

Gäste der Stadt Zwickau werden inzwischen an den Ortseingängen mit einem unübersehbaren „Herzlich Willkommen“ und „Welcome“ begrüßt. Denn die ersten zwei Willkommensstelen wurden heute Morgen an der B 175/Werdauer Straße offiziell eingeweiht.  Insgesamt 90.000 Euro haben die neuen Willkommensschilder gekostet. Weiterlesen

Stadtjubiläum “900 Jahre Zwickau”: Der Lack ist noch nicht ab

Es ist noch lange nicht Schluss: Die Party zum Stadtjubiläum nimmt nach dem Stadtfest-Wochenende nächste Woche noch einmal richtig Fahrt auf und zielt bereits Ende des Monats mit Karacho das nächste Highlight an.  Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn zum Automobiltag am 26. August verwandelt sich die Stadt in ein Paradies für Autoliebhaber. Weiterlesen

900 Jahre Zwickau: Die Party geht weiter mit einem Rekord-Stadtfest

Die Party in Zwickau geht weiter - und das mit einem Rekord im Schlepptau. Denn die bereits 17. Auflage des beliebten Stadtfestes vom 16. bis 19. August soll nicht nur ein weiterer Höhepunkt im 900. Jubiläumsjahr werden. Auch in finanzieller Hinsicht werden die vier Tage zu etwas ganz Besonderes, wie Finanzbürgermeister Bernd Meyer zu Beginn der Woche im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gab. Weiterlesen

Zwickauer Kindertagesstätte präsentiert eine Zeitreise durch die Geschichte der Muldestadt

Nicht nur die Stadt Zwickau begeht dieses Jahr ihr bereits 900-jähriges Bestehen, auch die Integrative Kindertagesstätte "Regenbogenland" aus Eckersbach feiert Jubiläum - und das gleich im Doppelpack. Denn zum einen befindet sich die Kita bereits seit 25 Jahren in freier Trägerschaft der Solidar-Sozialring gGmbH, zum anderen zelebriert die Einrichtung am 1. Juni 2018 ihr 35. Jubiläum mit vielen Bühnenhighlights von 16 bis 20 Uhr. Hierunter zählt u.a. auch die Uraufführung des Theaterstücks "Zwickauer Zeitreise". Weiterlesen

Zweiter Lauf Dortmund – Zwickau mit gefeiertem Zieleinlauf zum Ballonfest

„Puh, ich glaub´ nochmal würde ich´s nicht machen“, war die erste Reaktion fast aller neunzehn Läufer im Ziel. „Ja, das ist normal nach so einer Tortur. Spaß am Schmerz gehört dazu! Frag´ noch mal in zwei drei Tagen, da finden´s alle nur schön und würden´s wieder tun“, rückt Erik Haß die Worte seiner Mitstreiter ins rechte Licht. Denn alle Läufer waren überglücklich und stolz, nach diesem außergewöhnlichen 46-Stunden-Lauf im Ziel zu sein. Weiterlesen
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar