Bergparade

Bergparade und Berggottesdienst auf dem Freiberger Obermarkt gefeiert

Zur Aufwartung der Bergparade mit Berggottesdienst am 6. September kamen etwa 900 Menschen auf dem Freiberger Obermarkt zusammen. An dieser ersten bergmännischen Aufwartung seit Beginn der Corona-Pandemie nahmen 270 Mitglieder von fünft Knappschaften und zwei Bergmusikkapellen (Bergmusikkorps Saxonia Freiberg und Musikkorps Olbernhau) teil. Sie reisten, wie im Hygienekonzept abgestimmt, ausschließlich aus Sachsen an. Neben der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft und einer Abordnung der Himmelfahrt Fundgrube aus Freiberg begrüßte Oberbürgermeister Sven Krüger Knappschaften aus Freital, Altenberg und Olbernhau sowie Vertreter einiger Freiberger Partnerstädte. Weiterlesen

Zum 250. Geburtstag: Auf Humboldts Spuren durch die Freiberger Altstadt

Am 14. September stand Freiberg ganz im Zeichen von Alexander von Humboldt sowie der Feier des Welterbetitels der "Montanregion Erzgebirge/Krušnohorí". In diesem Jahr hätte mit Alexander von Humboldt einer der bekanntesten Studenten der Bergakademie Freiberg seinen 250. Geburtstag gefeiert. Der Ehrentag wurde auch in Freiberg begangen, wo er ein Jahr lang studierte und lebte. Weiterlesen

Große Bergparade als besonderer Höhepunkt zum 34. Bergstadtfest

Die traditionelle Bergparade am Sonntagvormittag des jährlichen Bergstadtfestes ist immer wieder ein besonderer Höhepunkt. Der Hitze zum Trotz fand Parade dennoch statt. Insgesamt 800 Teilnehmer hielten tapfer durch und marschierten nach dem Berggottesdienst im Dom St. Marien zur bergmännischen Aufwartung vor die Hauptbühne auf dem Obermarkt. Weiterlesen
Facebook