Kunstsammlungen Zwickau

Von der Sammellust des Hermann Hugo Neithold

Ein Drittel Wertpapiere, ein Drittel Immobilien und ein Drittel Kunst: In diesem Verhältnis investierte Hugo Neithold  (1862 – 1939) sein Vermögen. Letzteres sollte jetzt vor allem für Kunstinteressierte interessant sein. Seine Sammlung mit 50 Werken von Künstlern des frühen 20. Jahrhunderts ist bis zum 9. Februar unter dem Namen Sammellust und Kunstgenuss“ in  den Kunstsammlungen Zwickau zu sehen. Weiterlesen

Max-Pechstein Museum: 60.000 Besucher in fünf Jahren

Mehr als 60.000 Besucher in fünf Jahren. Als Teil der Zwickauer Kunstsammlungen blickt das Max-Pechstein Museum, dessen imposanter sowie denkmalgeschützter Bau an der Lessingstraße als museale Heimat für die weltweit größte Dauerausstellung des in Zwickau geborenen Expressionisten Max Pechstein gilt, seit seiner Gründung auf  "viele interessante Kunstgespräche und tolle Kooperationen zurück", freut sich Museums-Chefin Dr. Petra Lewey. Weiterlesen

Kunstsammlungen zeigen expressionistische Meisterwerke

"Back to Paradise", so lautet der Titel einer neuen Sonderschau ab den kommenden Samstag, 15. September in den Kunstsammlungen Zwickau. Im Fokus dabei stehen vor allem mehr als 100 expressionistische Meisterwerke hochkarätiger Maler, wie Wassily, Karl Schmidt-Rottluff oder Kardinsky. Werke, die aufgrund ihrer Farbenprächtigkeit sowie ihrem Radikalismus in der damaligen Zeit alles andere als anerkannt waren, wie Museumsleiterin Petra Lewey sagte. Weiterlesen

Kunstsammlungen Zwickau retten sakrale Kunstwerke vor dem Zerfall

Das spätgotische sowie frühbarocke Zeitalter hinterließ den Menschen entlang des Muldentals nicht nur eine faszinierende Archtitektur. Auch die in jenen Gebäuden befindlichen Kunstwerke weisen noch heute einen kulturgeschichtlich bedeutsamen Wert auf. Und das insbesondere für die Stadt Zwickau. Weiterlesen
Facebook