Regenbogenhaus

Frau im Zwickauer Sozialhaus “Regenbogen” erwürgt

Das Amtsgericht Zwickau hat am Montag Haftbefehl gegen einen 49-jährigen Zwickauer erlassen. Dieser stehe unter dringendem Mordverdacht. Ihm wird zur Last gelegt, am Samstagabend im Sozialhaus "Regenbogen" in Zwickau während eines Streits seine 46-jährige Lebensgefährtin erwürgt zu haben, um sich den Besitz ihres Geldes zu verschaffen. Weiterlesen

Starker Zusammenhalt: Regenbogenhaus-Bewohner starten Petition

Das Leben auf der Straße ist für viele Bewohner im Zwickauer Regenbogenhaus nicht unbekannt. Dass dieser Fall nun aber wieder eintreffen könnte, sollte es nicht zu einer langfristigen Lösung nach dem verlorenen Rechtsstreit mit der Stadt kommen, für alle undenkbar. „Unvorstellbar, was mit den Menschen passiert, sollten sie voneinander getrennt werden“, sagt Heim-Chefin Kerstin Täuber, die von allen Bewohnern liebevoll „Unsere Mutti“ genannt wird. Weiterlesen
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar