„Tausenduneine Nacht“: Neujahrskonzerte der Mittelsächsischen Philharmonie

Mit einer Reihe von Neujahrskonzerten begrüßt die Mittelsächsische Philharmonie traditionell das neue Jahr. 2020 hat GMD Raoul Grüneis dieses Konzert unter das Motto „Tausendundeine Nacht“ gestellt.
Zauberhaft und phantasievoll geht es zu in den Geschichten, die die schöne Scheherazade dem Sultan Nacht für Nacht erzählt und die auch unser Bild vom Orient bis heute prägen. Zahlreiche Komponisten haben sich von der geheimnisvollen Welt und den Klängen des Orients inspirieren lassen.
Freuen Sie sich auf die Ouvertüren zu Mozarts „Entführung aus dem Serail“ und Johann Strauss‘ „Indigo und die 40 Räuber“. Seien Sie gespannt auf Carl Nielsens Aladdin-Suite. Und natürlich gibt es auch beliebte Walzer und Märsche der Strauss-Familie mit orientalischen Themen: am Mittwoch, den 1. Januar 2020 um 19.30 Uhr in der Freiberger Nikolaikirche, am Freitag, den 3. Januar um 15.00 und um 20.00 Uhr im Theater Döbeln, am Donnerstag, den 9. Januar um 19.30 Uhr im „stadtpark“ in Frankenberg, am Samstag, den 11. Januar um 19.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Mittweida und am Sonntag, den 12. Januar um 17.00 Uhr in der Hartharena in Hartha. Außerdem erklingt das Konzert am Dienstag, den 14. Januar um 19.30 Uhr im Theater Bautzen.
Foto: pixabay

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook