Theater zieht blank

Zur Auszugsparty wurden auch kleine und große Raritäten versteigert. Dieses "Bildchen" ging für 50 Euro weg. Foto: Alice Jagals

Zur Auszugsparty wurden auch kleine und große Raritäten versteigert. Dieses halbnackte  “Bildchen” ging für 50 Euro weg. Foto: Alice Jagals

Zwickau. Der gestrige Sonntag war ein besonderer für die Theatermitarbeiter. Da öffnete sich um 16 Uhr ein letztes Mal der Vorhang. Gespielt wurde “Sonnenallee”. Sonnig und fröhlich ging es danach weiter, denn das gesamte Team lud zur Auszugsparty mit Livemusik und Catering vor dem Gewandhaus, einer Versteigerung, einer nächtlichen Führung durch die Gemäuer des – wie man sich sagt – schönsten Gebäudes Zwickaus und zur After-Show-Party ein.

Für Intendant Roland May  war der Tag etwas wehmütig aber auch schön verlaufen. Doch die Zeiten des Grübelns sind nun vorbei. Bis Ende des Monats soll das Gewandhaus geräumt und der Stadt übergeben werden. Ab März 2017 soll die Sanierung für rund 14,3 Millionen Euro beginnen. Erste Proben im umgebauten Malsaal, der zur Ausweichspielstätte umfunktioniert wurde, fanden bereits statt. Weitere Orte werden unter anderem die Lukaskirche, die Aula in der Scheffelbergschule sowie in der Pestalozzischule sowie in der Neuen Welt sein. Da die Räumlichkeiten kleiner sind und dennoch dasselbe Personal benötigt wird, kündigte May eine Preissteigerung an. Nähere Details sollen am Donnerstag in der Pressekonferenz mitgeteilt werden.

Hier gibt es nochmal einige Eindrücke vom letzten Tag im Gewandhaus vor dessen Sanierung.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar