Thomys Welt: Donnerstag

Wer es in der Meinungsindustrie zu etwas bringen will, hat sich in der Regel öffentlich dazu bekannt, dass er mit Mathematik noch nie etwas am Hut hatte. Mathematik  ist eine kalte, nahezu menschenverachtende Scheinwissenschaft. Man kann mit ihrer Hilfe zwar gut Statistiken fälschen, aber bei den wichtigen Dingen wie der Genderisierung oder Multikulturalisierung ist sie entbehrlich.

Trotzdem möchte ich hier an die alte Fabel vom Bauern mit dem Karpfenteich erinnern. Am Donnerstagabend stellt der Bauer fest, dass in einer Ecke seines Teiches giftige Wasserpflanzen gewachsen sind. Freitagabend nehmen diese bereits ein Achtel  der Wasserfläche ein und der Bauer wird nervös. Am Sonnabend ist ein Viertel des Teiches zu gewuchert und der Bauer ahnt, dass er vielleicht etwas unternehmen sollte. Sonntagabend bedecken die Pflanzen den halben Teich und am Montag fährt der Bauer zum Fachhandel, um ein Gegenmittel zu beschaffen. Das gelingt ihm bis zum Abend. Inzwischen bedecken die Giftpflanzen den Teich vollständig. Die Karpfen ? Nun ja: vielleicht haben ja ein paar überlebt.

Hätte der Bauer schon am Donnerstag erkannt, dass er es mit etwas zu tun hat, was in der Mathematik als exponentielles Wachstum bezeichnet wird,  hätte er noch etwas dagegen tun können. Weil ihm diese Einsicht nicht gegeben war, muss er in der Zukunft aus der Not eine Tugend machen und behaupten, er sei schon immer ein großer Wasserblumenfreund gewesen und bei der Sache mit den Karpfen habe es sich ohnehin um einen Irrtum gehandelt.

Was das zu bedeuten hat? Vielleicht haben wir gerade Donnerstag.

Schönes Wochenende
wünscht thomy

2 Antworten auf Thomys Welt: Donnerstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar