Thumer Orchestertreff um ein Jahr verschoben

Nun wurde auch der Thumer Orchestertreff abgesagt, bzw. auf nächstes Jahr verschoben.
Foto: Verein (Archiv)

Thum. Es sollte das große Jubiläum werden, aber nach 29 Jahren geschieht nun das, was sich bis vor wenigen Wochen noch niemand vorstellen konnte: Der 30. Thumer Orchestertreff muss um ein Jahr verschoben werden. „Die aktuellen unvorhersehbaren Ereignisse zwingen uns dazu: Wir können und wollen es nicht verantworten, ein großes Volksfest zu veranstalten, das – selbst, wenn es „erst“ im Juni stattfindet – zur Verbreitung des Virus‘ beitragen kann. Darum mussten wir im Vorstand diese Entscheidung schweren Herzens treffen“, sagt Dr. Andreas Naupert, Vorsitzender des Vereins Jugendblasorchester der Stadt Thum/Erzgeb. e. V.

Aus diesem Grund sind ebenfalls die Jahreskonzerte der Bläserphilharmonie Thum, die am 5. und 25. April hätten stattfinden sollten, abgesagt. Für alle Unterstützer, Freunde, Künstler, Partner und Mitglieder des Vereins gibt es aber einen Lichtblick: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Auf das nächste Jahr darf man sich dafür umso mehr freuen, denn dann wird nicht nur der 30. Thumer Orchestertreff (28.-30. Mai) gefeiert, sondern auch das 60-jährige Bestehen der Bläserphilharmonie Thum, des sinfonischen Blasorchesters.

„In dieser Zeit des Wartens können wir uns wieder auf die wesentlichen Dinge besinnen und die Zeit für Familie, gegenseitige Unterstützung und vielleicht auch mal wieder Hausmusik oder improvisierte Familienorchester nutzen“, schlägt Naupert vor. „Und danach lassen wir es ordentlich krachen!“

Quelle: Vereins Jugendblasorchester der Stadt Thum/Erzgeb. e. V.

Gewinnspiele
Facebook