Tino Günther: „Machts doch wie die Ösi“

Tino Günther, FDP-Politiker und Unternehmer stellt sich an die Seite der Gastwirte, fordert: Macht es wie die Ösi! In Deutschneudorf hat er nachgestellt, wie seine Lösung aussieht. Foto: privat

Guckt mal, so machen es die Ösis!“

Von Sven Günther
Region. Es ist ein Bild, das man in Corona-Zeiten nicht zu sehen bekommt. Eine Familie sitzt am Tisch des Gasthauses Huthaus am „Abenteuer Bergwerk Bernsteinzimmer“ in Deutschneudorf. Hinter ihnen Wirtin Mandy Wagner mit Gatte Jens. Sie tragen Mundschutz, während die Familie am Tisch frei atmet. Die Szene ist eine Idee von FDP-Politiker und Holzspielzeug-Unternehmer Tino Günther aus Seiffen. Er sagt: „Wir müssen unseren Regierenden nicht nur sagen, sondern auch zeigen, wie eine Regelung in Gaststätten funktionieren könnte.“ Nach seiner Ansicht so wie in Österreich, wo ab 15. Mai Restaurants wieder geöffnete werden: Die Bedingungen: Es dürfen nur vier Leute an einem Tisch sitzen. Der Abstand zum nächsten Tisch muss groß genug sein. Das Personal muss MNS-Masken tragen.
Eine Maßnahme, die auch Jens Wagner gefällt: „Wir haben 160 Plätze in unserer Gaststätte, könnten die Auflagen ohne Probleme erfüllen.“ Wie viele andere Gastronomen auch.
Viele von ihnen hatten sich am 1. Mai am Fichtelberg versammelt, protestierten wieder unter dem Motto “Leere Stühle”. Die Gastronomen des Erzgebirges stellten 914 Stühle auf, bildeten aus einigen ein rotes SOS. Die Forderungen erklärt Jens Weißflog, der Ex-Skisprung-Weltstar und Hotelier, der Aktion mit organisiert.

Erhöhtes Kurzarbeitergeld ab sofort (viele Mitarbeiter haben niedrige Löhne, das Trinkgeld fällt weg)
Mehrwertsteuersatz dauerhaft auf sieben Prozent gesenkt halten
Klarer Fahrplan hin zur Normalität mit schnellstmöglichen Öffnungen

Jetzt sieht es so aus, als ob die Politik die Wirte erhört. Der MDR meldete am Sonntag 12.40 Uhr, das Sachsens Wirtschaftminister Martin Dulig eine Öffnung der Außenbereiche unter strengen Auflagen ab dem 15. Mai vorschlagen möchte. Zu Pfingsten könnte es dann weitere Lockerungen geben.

 

Jobs in Deiner Region

Facebook