Turm wird wieder geöffnet

Ab dem 6. April kann vom Bismarckturm aus wieder eine herrliche Weitsicht über das Land genossen werden. Foto: Uwe Wolf

Glauchau. In den letzten Jahren war es still geworden am und im Bismarckturm. Umfangreiche Baumaßnahmen waren notwendig, denn der „alte Herr”, der täglich Wind und Wetter ausgesetzt ist, bröckelte. Ein Stein der Empore hatte sich gelöst und war in die Tiefe gestürzt. Der Turm und das Gelände um den Turm herum wurden für den Besucherverkehr gesperrt, der Turm wurde eingerüstet. Zahlreiche Untersuchungen brachten die Ursache ans Tageslicht: Feuchtigkeit war eingedrungen. Fördermittel wurden beantragt und Reparaturmaßnahmen durchgeführt.

Nun ist es endlich soweit. Der Bismarckturm kann wieder Besucher empfangen. Am 6. April wird der Fremdenverkehrsverein Schönburger Land e. V. in Absprache mit der Stadt Glauchau zum ersten Mal den Turm für Besucher öffnen. Zwischen 13:00 und 17:00 Uhr kann man wieder die fast 200 Stufen zur Aussichtsplattform erklimmen und einen Blick übers Land werfen. Der Männerchor Rothenbach unter der Leitung von Grit Looks wird das Ereignis musikalisch begleiten. Nur die Wohnung kann man zurzeit nicht besichtigen. Nachdem Diebe dort ihr Unwesen getrieben und Möbel mitgenommen haben, muss sie erst wieder neu eingerichtet werden. Das will der Fremdenverkehrsvereins Schönburger Land e. V. gemeinsam mit der Stadt in diesem Jahr in Angriff nehmen.

Im ersten halben Jahr 2019 wird der Turm an folgenden Tagen geöffnet sein: 21. April 13:00 – 17:00 Uhr (Ostersonntag), 5. Mai 13:00 – 17:00 Uhr (Familienwandertag), 18. Mai 13:00 – 17:00 Uhr, 10. Juni 11:00 – 17:00 Uhr (Pfingstmontag) und am 22. Juni 13:00 – 17:00 Uhr. pm/uw

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar