Über 4000 Fans marschieren zur „Orange Army”

Youngster Jonas Richter bestritt beim letzten Heimspiel gegen Uni Baskets Paderborn sein 150. Zweitligaspiel für Chemnitz und sorgte gleichzeitig während des Spiels mit einem schönen „Alley-Oop“ für das nächste Highlight. Die Fans krönten dies mit jede Menge Banner am Ende des Spiels und bedankten sich bei dem Youngster für seine bisherige Spitzenleistung.Foto: Cindy Haase

Niners erwarten Jena zum Derby

Chemnitz. Sie haben da angefangen, wo sie im letzten Auswärtsspiel gegen Ehingen aufgehört haben: Beim letzten Heimpspiel der NINERS gegen den Tabellenachten Paderborn ging die “Orange Army” mit einem starken Auftakt in die Partie. Und das mit einem hohen Punktevorsprung bereits im ersten Viertel (28:14).
Was dann die nächsten Viertel folgte, war der achte Sieg in Folge für die Chemnitzer Korbjäger. Ihren Platz 1 in der Tabelle konnten sie damit schließlich auch verteidigen.
Gleichzeitig war es das dritte Spiel hintereinander, in dem die Chemnitzer die magische 100-Punkte-Marke durchbrachen. Als Krönung des Abends 3.503 Fans bekamen an diesem Abend in der heimischen Messe eine weitere souveräne Partie der Chemnitzer geboten. Topscorer des Abends war Christopher John Carter mit 18 Punkten.
Für Jonas Richter war es nicht zuletzt die 150. ProA-Partie im NINERS-Shirt. Nur Virgil Matthews bringt es auf mehr Spiele für Chemnitz (bislang 151).

+++Anzeige+++

„Ich bin sehr zufrieden mit dieser Leistung. Wir haben drei Viertel an beiden Enden des Feldes stark gespielt. Nur im zweiten Abschnitt war unsere Verteidigung nicht ganz so wie erhofft, aber daran werden wir weiter hart arbeiten. Jetzt hat sich das Team aber erst einmal eine kleine Pause verdient“, gab Cheftrainer Rodrigo Pastore seinen Schützlingen mit auf die dreiwöchige Spielpause in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Diese endet für die Chemnitzer am kommenden Sonntag, den 8. Dezember, denn dann ist Derbytime angesagt. Gegen Science City Jena will die „Orange Army“ dann weiter an ihren Platz an der Tabellenspitze festhalten.

WochenENDspiegel-Vorschau

Bevor die NINERS am 21. Dezember ihr letztes Spiel, dem berühmten X-Mas Game in diesem Jahr gegen Nürnberg bestreiten, werden die Chemnitzer auswärts am 11.12. von den Artland Dragons erwartet. Und gleich am 14. Dezember geht es für die Mannschaft von Cheftrainer Rodrigo Pastore zuhause weiter gegen PS Karlsruhe Lions. Ob sich die Korbjäger aus Chemnitz jedoch zum Jahresende weiter oben festbeißen können, und sich und ihren Fans damit ein großes Weihnachtsgeschenk machen können, bleibt abzuwarten. Die Daumen sind auf jeden Fall gedrückt. Unter www.wochenendspiegel.de bleiben wir für Sie aber immer am Ball. jh

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar