Umwerfend!

Christina Schwanitz jubelt nach ihrem Sieg in Thum Foto: MABOPI

Christina Schwanitz jubelt nach ihrem Sieg in Thum
Foto: MABOPI

Zürich – Thum – Berlin
Thum. Wenn sich eine kleine Erzgebirgsstadt zwischen Zürich und Berlin schiebt, sogar zu weltmeisterlichen Ehren kommt, muss es einen speziellen Grund geben. Einen Grund, den die Kugelstoßweltmeisterin Christina Schwanitz so beschrieb: “Viele Dank für eure Unterstützung. Das war megageil!”
Megageil – das richtige Wort für die Stimmung beim 12. Thumer Werfertag, dem die Weltmeisterin ihren Stempel aufdrückte. Erst siegte sie bei der WM in Peking, dann beim Golden-League-Meeting in Zürich. Einen Tag später folgte der Sieg in Thum, um am Sonntag auch noch beim ISTAF in Berlin erfolgreich zu sein.
Schwanitz liebt den Termin in Thum, weil der Druck hier der Freude weicht, man unbeschwert an den Start geht, Spaß hat, Freunde und Familie trifft. Schwanitz siegte mit 19,97 vor der Chilenin Natalia Duce (17,91 m) und Melissa Boekelmann (17,39 m/Niederlande). Am Sonntag holt die für den LV 90 Erzgebirge startende Schwanitz mit 19,66 Metern auch den Sieg in Berlin.
David Storl kam mit 21,18 m in Thum hinter Tomas Walsh (21,22 m/Neuseeland) auf Rang 2. Bei den Speerwerfern verbesserte Thoma Röhler aus Jena den Meeting-Rekord erst auf 86,08 m und dann auf 86,40 m. Mit dem Diskus siegte Nadine Müller (61,73 m) bei den Damen und Matrin Wierig (64,29 m) bei den Herren.

Weitere Impressionen

foto_mabopi_wtag_002

foto_mabopi_wtag_003

foto_mabopi_wtag_004

foto_mabopi_wtag_008foto_mabopi_wtag_012

foto_mabopi_wtag_013

foto_mabopi_wtag_015

 

 

 

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar