Unfall auf A4 mit 2 Schwerverletzten

Wüstenbrand. Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Hohenstein-Ernsthal und Wüstenbrand gegen 1:30 Uhr alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache, kollidierten 2 PKW auf der Autobahn, Fahrtrichtung Chemnitz, miteinander. Dabei wurde der Fahrer des roten Nissan in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Beide Fahrer wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Zwei Fahrspuren waren auf der A4 Fahrtrichtung Chemnitz für ca. 2 Stunden gesperrt. Zum Unfallhergang hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Update um 11:15 Uhr

Folgendes meldet die Polizei: Am Freitagmorgen, gegen 01:30 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Seatfahrer die Bundesautobahn 4 aus Richtung Erfurt in Richtung Dresden. Auf Höhe der Raststätte „Rabensteiner Wald“ fuhr der Seat aus bisher ungeklärter Ursache auf den Nissan eines 69-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Sperrung von zwei Fahrstreifen erforderlich. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden des Unfalls beläuft sich auf etwa 12.000 Euro

Facebook