Unfall schon vor der Probefahrt

Ein Mann (42) wollte in Plauen einen Opel kaufen, doch schon beim Einsteigen passierte ein Unglück. Foto: Igor Pastierovic

Das Ende einer Probe ohne Fahrt..

Von Sven Günther
Plauen. Wie es manchmal eben so rollt…
Es ist die seltsame Geschichte eines Mannes (42), der sich für einen neuen Gebrauchten interessiert. Am Montag (18. Mai) wird er fündig. Bei einem Autohandel an der Hofer Straße steht der vom ihm begehrte Wagen. Ein Opel. Schwarz. Gut erhalten. Fairer Preis.
Der 42-Jährige fragt den Verkäufer: Darf ich den Wagen probefahren? Er darf – kann aber nicht. Denn schon beim Einsteigen kommt es zum Unfall. Es ist 14.20 Uhr als der Mann sich auf dem Fahrersitz niederlässt. Während sein linkes Bein noch außerhalb des Wagens ist, dreht er den Zündschlüssel. Plötzlich löst sich die Bremse und der Opel rollt los, stößt gegen eine Werbetafel und einen Zaun. Der Unterschenkel des 42-Jährigen wird eingeklemmt. Noch vor dem Gehweg bleibt der Pkw stehen und der Fast-Fahrer kann sich befreien. Er wird ins Krankenhaus gebracht, kann die Klinik aber schnell wieder verlassen.

PS: Den Opel hat er nicht gekauft…

Facebook