Veilchen starten mit Heimniederlage in die Saison

Aues Stürmer Pascal Köpke konnte die Niederlage auch nicht verhindern und vergab gute Möglichkeiten. Foto. Stefan Unger

Während Düsseldorf bereits ein Spiel absolviert hatte und dabei gegen Aufstiegskandidat Eintracht Braunschweig ein glückliches 2:2 Remis erreichte, war es für den FC Erzgebirge Aue aufgrund des Spielabbruches in Heidenheim die erste Partie der Saison 20171/2018. Aues Trainer Thomas Letsch schenkte wieder der Anfangself der Vorwoche sein Vertrauen, während Friedhelm Funkel drei Umstellungen vornahm.
Der FC Erzgebirge Aue kam nur schwer in die Gänge und konnte von Beginn an keine Akzente im Spiel nach vorn setzen. Da sich auch die Gäste im Offensivspiel kaum durchsetzen konnten, sahen die knapp 9000 Zuschauer ein Spiel, welches weitestgehend zwischen den Strafräumen stattfand. Die Führung der Fortuna kam dann kurz vor der Pause wie aus dem nichts: Ayhan und Hennings erwischen in der 42. Minute die FCE-Abwehr im Tiefschlaf. Bei Ayhans Freistoß startet der Angreifer im richtigen Moment durch, während die Sachsen offenbar auf Abseits spielen. So taucht Hennigs frei vor Männel auf und verwertet die Hereingabe per Direktabnahme mit seinem starken linken Fuß. Die erste Halbzeit sollte man aus Auer Sicht schnell vergessen.
Dabei begann die zweite Hälfte, wie die erste endete: Mit einem Tor der Gäste.
Die Fortuna erhöht kurz nach Beginn des zweiten Durchgangs in der 48. Minute auf 2:0. Einen Großteil des Treffers sollte Bebou gehören, der auf der linken Angriffsseite über den halben Platz sprintet, am Sechzehner querlegt zu Kiesewetter. Dieser leitet sofort weiter zu Sobottka, der flach ins linke Eck einschiebt.
Erst nach dem 0:2 wachten die Veilchen auf, übernehmen das Kommando, erspielen sich Torchancen und konnten auch kämpferisch überzeugen. Doch wieder einmal taten sich die Lila-Weißen beim Ausnutzen ihrer Chancen mehr als schwer. Düsseldorf machte geschickt die Räume zu und versuchte die kostbare Führung über die Zeit zu bringen. Trotz Feldüberlegenheit brachte man nicht Zählbares zustande, so dass im ersten Spiel unter Thomas Letsch eine bittere 0:2 Niederlage zu Buche steht. Der FCE ließ aber nach dem frühen 0:2-Rückstand zu Beginn der zweiten Hälfte die Köpfe nicht hängen, vergab aber eine Vielzahl an Chancen. Beifall für das engagierte Auftreten in der zweiten Halbzeit gab es nach dem Spiel von den Fans.
„Wenn Aue es schafft, den Anschlusstreffer zu erzielen, dann wird es noch einmal eng. Zum Glück konnten wir das verhindern“, so Trainer Friedhelm Funkel.
„Mit dem Auftritt in der ersten Halbzeit können wir nicht zufrieden sein. In der zweiten Hälfte wollten wir weiter vorn die Bälle gewinnen. Ab der 55. Minute zeigten wir besseren Fußball. Den Willen der zweiten Hälfte müssen wir aber von Beginn an zeigen“, erklärte Aues Trainer Thomas Letsch.
Aue: Männel – Kalig, Rapp (56. Soukou), Kempe – Rizzuto (82. Arianit), Tiffert, Fandrich, Hertner – Kvesich, Nasarov – Köpke (81. Bunjaku).
Trainer: Thomas Letsch.
Düsseldorf: Rensing – Ayhan, Hoffmann, Gießelmann (86. Bellinghausen) – Bodzek – Kiesewetter (74. Neuhaus), Sobottka, Schauerte, Schmitz – Bebou, Hennings (66. Kujovic).
Trainer: Friedhelm Funkel
Zuschauer: 9.150.
Schiedsrichter: Felix Brych
Assistenten: Dietz (München), Beitinger (Regensburg)
Vierter Schiedsrichter: Stein (Weibersbrunn)

Jobs in Deiner Region

Facebook