Veranstaltungen vom ersten Mai-Wochenende verschoben

Die geplanten städtischen Veranstaltungen am ersten Maiwochenende finden nicht statt. So können aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie das am 3. Mai geplante Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag sowie der vom 1. bis 3. Mai geplante Blumen- und Pflanzenmarkt nicht durchgeführt werden. Es ist vorgesehen diese Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Entsprechende Alternativtermine werden geprüft.
Insgesamt fünf Mal pro Jahr laden die Freiberger Innenstadthändler gemeinsam mit dem Amt für Kultur-Stadt-Marketing und dem Gewerbeverein zu verkaufsoffenen Sonntagen in die Freiberger Altstadt ein. 2020 sind weiterhin fünf verkaufsoffene Sonntage und weitere Aktionen zur Unterstützung der Freiberger Innenstadt geplant. Auch wenn am 3. Mai kein Shopping in der Innenstadt möglich ist, so lädt die Internetplattform www.freiberg.de/einkaufen jederzeit zum Shopping bei den Freiberger Händlern ein – sei es online, per Telefon oder sogar Whatsapp – nach dem Motto: Lokal einkaufen: Freiberger Händlern treu bleiben!
Zum Einkaufen laden auch die Wochenmärkte in der Silberstadt Freiberg weiterhin ein. Sie bieten frische Lebensmittel, selbst erzeugte Gartenbau- und Baumschulerzeugnisse sowie Tierbedarf an – natürlich weiter unter strengen Auflagen zur Hygiene. Auch zum ersten Maiwochenende am Donnerstag, 30. April von 8 bis 17 Uhr (großer Wochenmarkt) und am Samstag, 2. Mai von 8 bis 13 Uhr Grünmarkt (Samstagsmarkt) auf dem Obermarkt und im Park der Generationen des Wohngebietes Wasserberg sind die Märkte geöffnet.

Facebook

Jobs in Deiner Region

Ausbildungsstellen in Deiner Region